30.05.2011 | Presseinformationen:

Studenten der TU Braunschweig gewinnen Flugroboter-Wettbewerb in den USA

Vier Studenten der TU Braunschweig haben am 27. Mai den internationalen Mikroflugzeug-Wettbewerb in Huntsville, Alabama, gewonnen. Jan Kremberg, Sven Kreuziger, Michael Proff und Lukas Riedel flogen mit ihrem Flugroboter Carolo 11 allen davon. Sie gewann mit ihrem selbst gebauten Luftschiff beim „Indoor-Wettbewerb“ mit voller Punktzahl gegen Teams aus den USA, Kanada und den Niederlanden. Damit stellten sie einen neuen Rekord für diesen Wettbewerb auf. So gelang es Ihnen u.a. aus dem Schornstein einer Hausattrappe herauszufliegen.

Unterstützt wurden die Studenten von Prof. Peter Vörsmann vom Institut für Luft- und Raumfahrtsysteme der TU Braunschweig, der die akademische Studenten-Gruppe AKAMAV (akademische Micro Aerial Vehicle Gruppe) betreut. Als Gesamtsieger für den Indoor- und Outdoor-Wettbewerb erhielten die Vier ein Preisgeld von 1.300 Dollar.

Bild: (von links) Sven Kreuziger, Jan Kremberg, Michael Proff, Lukas Riedel und Prof. Peter Vörsmann mit dem Flugroboter Carolo 11.

Kontakt:

Prof. Dr. Peter Vörsmann
Technische Universtität Braunschweig
Institut für Luft- und Raumfahrtsysteme
Hermann-Blenk-Straße 23
38108 Braunschweig
Tel.: +49 531 391-9960
E-Mail: p.voersmann@tu-braunschweig.de
Internet: http://www.ilr.ing.tu-bs.de/