06.11.2015 | Presseinformationen:

Stadt der Zukunft: Auftaktwoche zum dritten Forschungsschwerpunkt der TU Braunschweig Ausstellung und Veranstaltungshighlights

Der Forschungsschwerpunkt der Technischen Universität Braunschweig „Stadt der Zukunft“ wird am Montag, 16. November 2015, eröffnet. Neben „Mobilität und Verkehr“ und „Infektionen und Wirkstoffe“ ist es der dritte Schwerpunkt. Vorträge international renommierter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Talks (u.a. mit dem Braunschweiger Oberbürgermeister Markurth und dem Barnstorfer Bürgermeister Lübbers), Veranstaltungen (u.a. mit dem Staatstheater Braunschweig), Tagungen und viele Aktivitäten rund um ein Stadtmodell auf dem Forumsplatz geben Einblick in Visionen und Forschungsprojekte der Universität.

Die Stadt der Zukunft vereint Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen Fakultäten der Universität, von der Architektur zur Geoökologie, von der Elektrotechnik zur Wirtschaftsinformatik, vom Ingenieurwesen zu den Sozialwissenschaften. Das Programm der Auftaktwoche und die Ausstellung „Wir bauen die Stadt der Zukunft“ zeigen einen Ausschnitt des aktuellen Forschungsportfolios.

„Küchenmonument“: Temporäre Raumkonstruktion auf dem Forumsplatz

Das sogenannte „Küchenmonument“ wird das räumliche Zentrum der Auftaktwoche. Es wird vom Büro „raumlaborberlin“ auf dem Forumsplatz installiert. Die temporäre Konstruktion ist öffentlich zugänglich und bietet Raum für die interaktive Ausstellung „Wir bauen die Stadt der Zukunft“.  Auch Workshops und Diskussionsrunden finden hier statt.

Im Rahmen eines Pressegesprächs am

Mittwoch, 11. November 2015, um 14 Uhr
im Forumsgebäude, Pockelsstraße 14, Raum 117 a, 1. OG, 

stellen die beiden Sprecher des Forschungsschwerpunktes, Prof. Vanessa Miriam Carlow und Prof. Boris Schröder-Esselbach, die Programmhighlights vor und bieten einen ersten Blick auf die Ausstellung, die sich dann noch im Modellbau-Stadium befinden wird.

 

Kontakt für Rückfragen:

Dr. Elisabeth Hoffmann
Leiterin Presse und Kommunikation
Technische Universität Braunschweig
Pockelsstr. 14, 38106 Braunschweig
Tel.: +49 531 391-4122
e.hoffmann@tu-braunschweig.de