11.11.2013 | Presseinformationen:

„Space Lions“ gehen mit STEVE beim DLR SpaceBot Cup an den Start

Die „Space Lions“ der Technischen Universität Braunschweig nehmen ab heute, 11.11.2013, am SpaceBot Cup des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) teil. Als eines von zehn Teams hatten sich die Braunschweiger für den Weltraumwettbewerb qualifiziert. Dienstagmittag gehen sie mit ihrem Roboter STEVE an den Start.

Erfolgreich hatten sich die „Space Lions“ im März diesen Jahres für den deutschlandweiten Robotik-Wettbewerb des DLR qualifiziert. Gesucht wurden kreative Lösungen für die Planeten-Erkundung, die ab heute vor einer Fachjury bestehen müssen. Ein detailliertes Szenario prüft die Fähigkeiten der Roboter beim Auffinden und Identifizieren von unterschiedlichen Objekten, aber auch deren Transport und Montage. Dabei darf das gesamte System nicht mehr als 100 Kilogramm wiegen und nur auf Ressourcen zurückgreifen, die in der Raumfahrt vorhanden sind.

Braunschweiger gehen am Dienstagmittag mit STEVE ins Rennen
Mit ihrem „Space Terrain Exploring Vehicle“ wollen sich die Braunschweiger Wissenschaftler gegen neun andere Teams namenhafter Universitäten und Forschungseinrichtungen durchsetzen. STEVE soll in möglichst kurzer Zeit alle Aufgaben bewältigen und damit eine Fachjury aus Vertretern der Raumfahrtindustrie, Robotik-Anwendern und der Wissenschaft von seinen Qualitäten überzeugen.

„Wir haben unserem kleinen und wendigen STEVE viel beigebracht und erwarten einen herausfordernden Parcours“, sagte Prof. Harald Michalik vom Institut für Datentechnik und Kommunikationsnetze der TU Braunschweig.

Teammitglieder der "Space Lions" mit Ihrem Roboter STEVE. Bildnachweis: DLR

STEVE verfügt über ein Stereo-Bildverarbeitungssystem aus zwei hochauflösende Kameras sowie einem Laserscanner. Durch besonders robuste Hardwarebausteine soll er außerdem für die hohen Strahlenbelastungen im Weltraum bestens gerüstet sein. Die Wissenschaftler konnten vor allem ihre Erfahrungen in der Realisierung von Sensorik, Bildverarbeitung, Chip-Technologie und Rechnerarchitektur für die Raumfahrt bei der Entwicklung setzen.

Die „Space Lions“ unter Leitung von Prof. Dr. Harald Michalik und Prof. Dr. Mladen Berekovic bestehen aus Spezialisten des Instituts für Datentechnik und Kommunikationsnetze und der Abteilung Entwurf integrierter Systeme des Instituts für Theoretische Informatik. Beide sind bereits seit langem in nationalen Raumfahrtprojekten und denen der ESA tätig. Studierende verschiedener raumfahrtorientierter Studiengänge, die studentische Interessengemeinschaft ERIG und das Raumfahrt-Unternehmen DSI GmbH Daten Service Informationssysteme, Bremen, unterstützen das Team.

Weitere Informationen und Livestream vom SpaceBot Cup unter: www.dlr.de/rd/spacebotcup
 

Kontakt
Institut für Datentechnik und Kommunikationsnetze
Prof. Dr.-Ing. Harald Michalik
Tel.: 0531-391-3733
E-Mail: michalik@ida.ing.tu-bs.de
Dr.-Ing. Torsten Fichna
Tel.: 0531-391-3744
E-Mail: fichna@ida.ing.tu-bs.de
www.ida.ing.tu-bs.de