08.04.2011 | Presseinformationen:

Praktika für Schülerinnen an der Fakultät für Maschinenbau werden vom BHB gefördert

Der Braunschweigische Hochschulbund (BHB), der Förderverein und Freundeskreis der Technischen Universität Braunschweig, weitet sein Engagement im Bereich der universitären Frauenförderung aus: Die Vereinigung unterstützt seit kurzem das Gleichstellungs-Projekt Pinut, das Gymnasiastinnen Praktika an der Fakultät für Maschinenbau vermittelt.

Mit einer Förderung in Höhe von insgesamt 2.500 Euro wird den teilnehmenden Schülerinnen finanziell unter die Arme gegriffen: Fahrtkostenzuschüsse sowie zusätzliche Angebote und Exkursionen werden so ermöglicht.

Zurzeit profitiert die 17-jährige Anna-Lena aus Lachendorf von der Unterstützung durch den BHB. Sie absolviert ein zweiwöchiges Praktikum am Institut für Werkstoffe und bekommt für diese Zeit eine kostenlose Unterkunft in Braunschweig vermittelt.

 

Wir laden Sie herzlich ein,

am Montag, 11. April 2011, um 12.00 Uhr
im Institut für Werkstoffe, Langer Kamp 8, 38106 Braunschweig

die Praktikantin Anna-Lena bei ihrem Praktikum am Institut für Werkstoffe zu besuchen und Sabine Stegner, Geschäftsstellenleitung des BHB, zu der Kooperation zu befragen.

 

Zu Pinut

Das Programm  Pinut, Praktika in Naturwissenschaft und Technik für Schülerinnen, ist ein umfassendes, individualisiertes Angebot aus 17 verschiedenen Praktika mit Technikschwerpunkt und intensiver Betreuung für Gymnasiastinnen ab Jahrgangsstufe 9.

Die Maßnahme wird seit Mai 2009 mit der Fakultät für Maschinenbau als Pilotpartner umgesetzt. Ziel ist es, Schülerinnen zur Aufnahme eines technischen Studiums zu motivieren.

 

Weitere Informationen unter www.tu-braunschweig.de/pinut

Kontakt
Martina Hohls M.A.
Fakultät für Maschinenbau der TU Braunschweig
Tel.: 0531/391-4023
E-Mail: pinut@tu-braunschweig.de