04.02.2011 | Presseinformationen:

NFF und BS-Energy weihen erste Ladesäule an der TU Braunschweig ein

Alltagstaugliche Elektromobilität umfasst mehr als die Entwicklung eines passenden Fahrzeuges. Denn jeder Nutzer wird sich als Erstes fragen: Wo kann ich mein Auto laden? Wie wird abgerechnet? Um diese Fragen zu klären, wird das Institut für Hochspannungstechnik und Elektrische Energieanlagen (elenia) der Technischen Universität Braunschweig gemeinsam mit BS-Energy an einer neu auf dem TU-Gelände installierten Ladesäule, Abrechnungsprozesse und Ladekonzepte für Elektromobilität erforschen.

Aus diesem Anlass laden wir Sie ein zu einem Fototermin und Pressegespräch

am Dienstag, 8. Februar 2011, um 9 Uhr,
Institut für Hochspannungstechnik und Elektrische Energieanlagen,
Schleinitzstr. 23, 38106 Braunschweig.

Als Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Paul Anfang, Vorstand BS-Energy
  • Prof. Dr.-Ing. Michael Kurrat, Leiter elenia und Mitglied des Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF)
  • Dr. -Ing. Lars Bergmann, Geschäftsführer NFF

Zu Beginn der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, Fotos u. a. von der Ladesäule und einem Elektrofahrzeug zu erstellen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ansprechpartnerin für die Presse
Michaela Pape, M.A.
Niedersächsisches Forschungszentrum für Fahrzeugtechnik im MobileLifeCampus Wolfsburg
Tel.: 0531-391 63000
Mobil: 0172-1499366
E-Mail: Michaela.pape@tu-braunschweig.de