28.03.2013 | Presseinformationen:

Modellprojekt „Neustart IT“: Verkürzte Berufsausbildung für Studienabbrecher

Die Technische Universität Braunschweig und die Industrie- und Handelskammern Braunschweig und Hannover bieten Studienabbrechern eine IT-Ausbildung zur Fachinformatikerin und zum Fachinformatiker an. Durch die Anerkennung ihrer bereits im Studium erworbenen Kompetenzen verkürzt sich die Ausbildung von 36 auf 24 Monate. Bei sehr guten Leistungen sogar auf 18 Monate.In den naturwissenschaftlich-technischen Studiengängen an Universitäten und Fachhochschulen brechen teilweise mehr als 50 Prozent der Bachelor-Studierenden ihr Studium ab. Die Gründe für einen Abbruch oder einen Wechsel des Studiengangs sind oft finanzielle oder Leistungsschwierigkeiten. Vielen Studienabbrechern gelingt zwar der berufliche Quereinstieg, ihnen fehlt aber für ihren Karriereweg ein berufsqualifizierter Abschluss.

„Mit dem Projekt „IT-Neustart“ soll das Potenzial der IT-Studienabbrecher genutzt werden, die bereits Qualifikationen im Studium erworben haben und gleichzeitig IT-Nachwuchs für Unternehmen der Region Braunschweig-Hannover-Göttingen gewonnen  werden. So ist das Projekt für alle Beteiligten, den regionalen Unternehmen, Universitäten, Fachhochschulen und Studienabbrechern ein Gewinn“, so Marcus Voitel, Mitarbeiter des Projekts „Offene Hochschule – Lifelong Learning“ des Instituts für Sozialwissenschaften der TU Braunschweig.

Das Angebot richtet sich an ehemalige Studierende, die mindestens zwei Semester ein Studium in Studiengängen der Informations- und Kommunikationstechnik absolviert und so bereits grundlegende IT-Kompetenzen sowie  mindestens 20 Leistungspunkte erworben haben. Sie bewerben sich für die praxisnahe Ausbildung direkt bei den Unternehmen. Die IHK hält eine Liste mit Unternehmen, die an diesem Projekt teilnehmen, bereit. IT-Unternehmen, die Interesse an der Ausbildung von ehemaligen Studierenden haben, können sich zeitnah bei der Industrie und Handelskammer in Braunschweig oder Hannover melden.

Die verkürzte Ausbildung wird am Standort Braunschweig mit der Fachrichtung Anwendungsentwicklung und in Hannover mit der Fachrichtung Systemintegration in extra eingerichteten Berufsschulklassen jeweils ab dem 1. August 2013 angeboten.

Als Kooperationspartner wurden die Leibniz Universität Hannover, die Hochschule Hannover, die Universität Göttingen und die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften gewonnen.

Weitere Informationen zum Projekt „Neustart IT“ unter www.tu-bs.de/oh

Kontakt
Marcus Voitel
Institut für Sozialwissenschaften der TU Braunschweig
Projekt Offene Hochschule – Lifelong Learning
E-Mail: m.voitel@tu-braunschweig.de
Tel.:  +49 531 391 8944

IHK Hannover
Nicole Pfrimmer
Tel.: 0511/3107-504
IHK Braunschweig
Detlef Marsch
Tel.: 0531/4715-238