08.11.2011 | Presseinformationen:

Konzert von schultzing Braunschweiger Ästhetik-Kolloquium

Im Rahmen des Braunschweiger Ästhetik-Kolloquiums »Avantgarde« an der Technischen Universität Braunschweig stellt das Quintett schultzing in einem konzertanten Extra ihr »Avantgarde-Projekt« zwischen Jazz und Pop live vor am

Donnerstag, 10. November 2011, um 20.15 Uhr
in der Aula, Pockelsstr. 11, Haus der Wissenschaft.

schultzing, Foto: Sebastian Fischhold

Das Quintett schultzing mit Pianist und Komponist Stefan Schultze, Saxofonist und Komponist Peter Ehwald, Sängerin Hanna Jursch, Bassist Peter Schwebs und Schlagzeuger Timo Warnecke entwirft facettenreiche Bilder zum Hinhören. Hörbilder, die sich wenig um Kategorisierungen kümmern, die Jazz sind, die Pop sind, die Neue Musik erahnen lassen. Die Musiker gastieren auf vielen nationalen und internationalen Bühnen, und gewannen zahlreiche Preise, wie zum Beispiel zwei Mal in Folge den Best International Jazz Band-Preis im spanischen Granada sowie den Niedersächsischen Jazzpreis 2008.

Das Braunschweiger Ästhetik-Kolloquium »Avantgarde«
Der Begriff »Avantgarde« steht in seinem ursprünglichen und interdisziplinären Verständnis für Personen in Gruppierungen und Bewegungen, die überlieferte Ausdrucksformen überwinden und neue Entwicklungen einleiten. In diesem aber auch im kritischen Sinne werden die Beiträge im Braunschweiger Ästhetik-Kolloquium aus naturwissenschaftlichem Spektrum, aus Design und Technik, aus der Architektur, aus der Bildenden Kunst und der Musik einen Einblick ermöglichen.

 

Kontakt:
Jochen Hinz, Rainer Wilke, Alexander Strahl, a.strahl@tu-braunschweig.de, Tel.: 0531 391 94122

Weitere Informationen:
www.tu-braunschweig.de/ifdn/physik/aesthetik
www.schultzing.de