06.06.2012 | Presseinformationen:

„Jung im Kopf: Erstaunliche Einsichten der Gehirnforschung in das Älterwerden“ Prof. Martin Korte liest aus seinem neuen Buch

Am Dienstag, 19. Juni, 19.30 Uhr,
liest Prof. Martin Korte, Abteilung Zelluläre Neurobiologie des Zoologischen Instituts der Technische Universität Braunschweig,

aus seinem neuen Buch „Jung im Kopf“
im Audimax der TU Braunschweig, Pockelsstr. 15, 38106 Braunschweig.

Altern, so der Braunschweiger Hirnforscher und Lernexperte Prof. Martin Korte, ist keineswegs gleichbedeutend mit körperlichem und geistigem Verfall. Das mittlere und das höhere Alter sind vielmehr menschliche Entwicklungsphasen mit bestimmten Eigenheiten, Schwächen, aber auch besonderen Fähigkeiten und Stärken, die wir erkennen und nutzen sollten.

Auf der Grundlage neuester Forschung stellt Korte die Alterungsprozesse des Gehirns dar. Er räumt mit dem Mythos auf, dass Denk- und Gedächtnisfähigkeiten im Alter vor allem schwinden, und zeigt, wie wir dem Älterwerden entschlossener begegnen können, und zwar frühzeitig.

Der Eintritt ist für Studierende frei. Alle anderen zahlen 6 Euro (ermäßigt 4 Euro). Ein Teil des Eintrittsgeldes geht als Spende an den Verein „Hospizarbeit Braunschweig e.V.“

Die Veranstaltung wird gemeinsam von der TU Braunschweig, dem Haus der Wissenschaft Braunschweig und der Buchhandlung Graff organisiert.

 

Kontakt
Prof. Dr. Martin Korte
Zoologisches Institut der Technische Universität Braunschweig
Abt. Zelluläre Neurobiologie
Tel.: 0531 391-3220
E-Mail: m.korte@tu-braunschweig.de