13.01.2012 | Presseinformationen:

Infotag Physik für Schülerinnen und Schüler

Wie entstehen  Planeten, was ist eine Supraleitung, wie funktioniert ein Elektronenmikroskop? Antworten auf diese Fragen bietet der Infotag Physik für Schülerinnen und Schüler an der Technischen Universität Braunschweig.

Der Infotag findet statt
am Sonnabend, 21. Januar 2012,  von 10 bis 13.30 Uhr
im Physikzentrum der TU Braunschweig, Mendelssohnstraße 2-3.

Der Infotag Physik bietet besonders Abiturientinnen und Abiturienten abwechslungsreiche Einblicke in die Physikstudiengänge und aktuelle Forschungsthemen der Physikinstitute mit Vorträgen, Laborführungen und  Experimenten. Durch das Programm der Veranstaltung führen Studierende gemeinsam mit Professoren und Mitarbeitern.

Der Infotag Physik, der von den Physikalischen Instituten und Studierenden der TU Braunschweig veranstaltet wird, richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler, aber auch an die interessierten Bürgerinnen und Bürger. Der Eintritt ist frei.

Vorträge und Führungen

  • 10.20 Uhr Begrüßung: Prof. Dr. Jochen Litterst; Institut für Physik der kondensierten Materie
  • 10.30 Uhr Vortrag »Astrophysikalische Schwerelosigkeitsexperimente«  von Prof. Dr. Jürgen Blum, Institut für Geophysik und extraterrestrische Physik
  • 11.40 Uhr Informationen zum Lehramtsstudium der Physik an der TU Braunschweig
  • ab 12.30 Uhr Laborführungen durch die Institute

In der Vorlesung „Astrophysikalische Schwerelosigkeitsexperimente“ gibt Prof. Dr. Blum Einblicke in den Forschungsalltag und zeigt Beispiele aktueller Forschung. Damit Aussagen über sehr kleine Kräfte an freien Körpern getroffen werden können, führt das Institut für Geophysik und Extraterrestrische Physik Experimente unter reduzierten Schwerkraftbedingungen durch und nutzt dafür alle zur Verfügung stehenden Plattformen: vom Mini-Fallturm im Labor über Parabelflüge bis hin zu Experimenten in der Internationalen Raumstation. Bedingungen der Schwerelosigkeit können so zwischen einer halben Sekunde bis hin zu Stunden oder Tagen realisiert werden.

Weitere Informationen
Kontakt
Prof. Dr. Patrik Recher
Institut für Mathematische Physik
Tel.: 0531-391-5200
E-Mail: physik@tu-braunschweig.de