17.08.2012 | Presseinformationen:

Einladung Pressegespräch und Fototermin: Ministerin stellt zwei neue „Niedersachsenprofessuren Forschung 65+“ an der TU Braunschweig vor

Das Förderprogramm „die Niedersachsenprofessur – Forschung 65+“ ermöglicht es profilierten Wissenschaftlern über die gesetzliche Altersgrenze hinaus an niedersächsischen Hochschulen zu forschen und zu lehren.

Die Niedersächsische Wissenschaftsministerin Prof. Johanna Wanka stellt im Rahmen eines Pressegesprächs das Förderprogramm „die Niedersachsenprofessur – Forschung 65+“ vor. Die beiden ausgewählten Professoren der Technischen Universität Braunschweig, Prof. Hans-Hennig Arnold, Institut für Biochemie und Biotechnologie, und Prof. Kurt Hahlweg, Institut für Psychologie, präsentieren ihre Forschungsprojekte im Rahmen der Seniorprofessur und der Präsident der TU Braunschweig Prof. Jürgen Hesselbach erläutert, inwiefern die TU Braunschweig von der Niedersachsenprofessur profitiert.

Das Pressegespräch findet statt

am Mittwoch, 22. August 2012, um 10 Uhr
im Haus der Wissenschaft, Pockelsstr. 11, 1. OG, im Raum 138, Büro des Präsidenten.

Kontakt
Rüdiger Fischer
Pressesprecher des MWK
Tel.:  (0511) 1 20 – 2604
E-Mail: ruediger.fischer@mwk.niedersachsen.de