31.10.2013 | Presseinformationen:

DAAD-Preis an Studentin aus Kasachstan verliehen

Die Technische Universität Braunschweig hat den diesjährigen DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierende an den deutschen Hochschulen an Tatyana Sheveleva verliehen. Die Studentin wurde von Professor Martin Neef vom Institut für Germanistik für den Preis, der mit 1.000 Euro dotiert ist, vorgeschlagen. Sie kommt aus Kasachstan und hat dort bereits ein Studium der Übersetzungswissenschaften mit der Note 1,0 abgeschlossen. An der TU Braunschweig hat sie dann einen Bachelor in Germanistik erworben und studiert seit 2010 im Masterstudiengang „Kultur der wissenschaftlich-technischen Welt“. Tatyana Sheveleva hat sehr gute Studienleistungen – ihr Notendurchschnitt liegt bei 1,2. Sie hat ebenfalls das Zertifikat „Deutsch als Fremdsprache“ erworben und unterrichtet nicht nur deutsche Sprache, sondern führt auch interkulturelle Workshops durch. Außerdem engagiert sie sich ehrenamtlich und betreut ältere Menschen.

Der „DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an den deutschen Hochschulen“ ist mit 1.000 Euro dotiert und wird aus Mitteln des Auswärtigen Amtes zur Verfügung gestellt. Ausgewählt werden ausländische Studierende, die besondere akademische Leistungen und gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement zeigen. Ziel des Auswärtigen Amtes und des DAAD ist es, einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln, welche Bereicherung ausländische Studierende für die Hochschulgemeinschaft darstellen.

 

Kontakt
Dr. Ute Kopka
International Office der TU Braunschweig
Tel.: +49 (0) 531/391-14335
u.kopka@tu-braunschweig.de
www.tu-braunschweig.de/international