03.02.2016 | Presseinformationen:

Buchvorstellung: Die Geschichte des Prioritätsstreits zwischen Leibniz und Newton

Am Montag, 8. Februar 2016, 19.00 Uhr, stellt Professor Thomas Sonar, Institut Computational Mathematics der Technischen Universität Braunschweig, in der Universitätsbibliothek Braunschweig, Pockelsstr. 13, sein Buch „Die Geschichte des Prioritätsstreits zwischen Leibniz und Newton“ vor.

Erstmalig wird in diesem Buch von Prof. Dr. Thomas Sonar die Geschichte des berühmten Prioritätsstreits zwischen Gottfried Wilhelm Leibniz und Isaac Newton um die Entdeckung der Differenzial- und Integralrechnung in einem kulturhistorischen Kontext beschrieben. Ebenso werden die Vorgeschichte und die Auswirkungen des Streits, die bis in das 20. Jahrhundert hinein wirkten, berücksichtigt. Dabei wird auch die Mathematik von Leibniz und Newton im Detail erklärt.
In seinem Nachwort schreibt der Mathematik- und Wissenschaftshistoriker Prof. Dr. Eberhard Knobloch: „Thomas Sonar hat das Entstehen und die Eskalation dieses Streites, die durch Leibnizens Ablehnung der Newton‘schen Gravitationstheorie zusätzlich an Schärfe gewann, in einer grandiosen, spannend geschriebenen Monographie nachgezeichnet. Mit souveräner Kompetenz erläutert er zugleich den mathematischen Kontext, so dass auch der Nichtmathematiker das Buch mit Gewinn lesen wird.“
Darüber hinaus wird Prof. Dr. Klaus-J. Förster, Universität Hildesheim, die Reihe „Vom Zählstein zum Computer“, in der Professor Sonars Buch erschienen ist, vorstellen.

Zur Publikation
Thomas Sonar: „Die Geschichte des Prioritätsstreits zwischen Leibniz und Newton“, Springer Spektrum, 596 Seiten, Hardcover: 49,99 EUR, ISBN: 978-3-662-48861-4; eBook: 39,99 EUR, ISBN 978-3-662-48862-1, www.springer.com/de/book/9783662488614#aboutBook