27.02.2015 | Presseinformationen:

Braunschweiger Expertise für größtes europäisches Luftfahrtprogramm Prof. Peter Hecker zum Vorsitzenden des »Clean Sky Scientific Committee« gewählt

Das wissenschaftliche Komitee des europäischen Luftfahrtforschungsprogramms „Clean Sky 2“ hat den Luftfahrtexperten Prof. Peter Hecker, Leiter des Instituts für Flugführung der Technischen Universität Braunschweig, zu seinem Vorsitzenden gewählt. Das Forschungsprogramm soll vor dem Hintergrund steigender Mobilität einen Beitrag zur Verringerung der Umweltbelastung durch Schadstoffemission und Lärm im Luftverkehr sowie zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Luftfahrtindustrie leisten. Mit einem Gesamtumfang von rund 4 Milliarden Euro gilt es als das größte europäische Forschungsprogramm auf diesem Gebiet.

 

Prof. Peter Hecker (Foto: Privat)

Prof. Peter Hecker (Foto: Privat)

Unter dem Vorsitz von Prof. Peter Hecker versammelt das „Clean Sky Scientific Committee“ seit dem 15. Januar 2015 weltweit anerkannte Experten aus Wissenschaft, Industrie und Aufsichtsbehörden. Es berät die Geschäftsführung und Leitungsgremien des „Clean Sky 2“-Forschungsprogramms mit unabhängigen Empfehlungen und Analysen insbesondere zu Fragen der Umweltverträglichkeit, der Wettbewerbsfähigkeit und der Mobilität sowie ihrer gesellschaftlichen Auswirkungen. Hervorgegangen ist das Beratungsgremium aus dem bis 2014 bestehenden wissenschaftlich-technischen Beirat des Vorgängerprogramms „Clean Sky“, dem Hecker vier Jahre angehörte.

Das Luftfahrtforschungsprogramm „Clean Sky 2“ baut auf den Erfolgen des Vorgängerprogramms Clean Sky auf, welches seit dem Jahr 2008 die gemeinsame Technologieinitiative Luftfahrt und Luftverkehr der Europäischen Union und der europäischen Luftfahrtindustrie in öffentlich-privater Partnerschaft umsetzt. Ziel des Programms ist die Reduktion des Treibstoffverbrauchs, der Kohlenstoffdioxid-Emission sowie der Stickoxidemission um jeweils 30 Prozent sowie der Lärmemissionen um 70 Prozent bis zum Jahr 2020 im europäischen Luftverkehr. Zudem werden Projekte zur Erforschung und Entwicklung von Materialien und Komponenten durchgeführt, die einem ökologischen Lebenszyklus der Flugzeuge in Fragen der Herstellung, Wartung, Entsorgung und Recycling von Flugzeugen zugutekommen sollen.

Prof. Peter Hecker ist als Leiter des Instituts für Flugführung Vorstandsmitglied des Niedersächsischen Forschungszentrums für Luftfahrt der Technischen Universität Braunschweig. Auf europäischer Ebene bringt er seine Expertise unter anderem seit dem Jahr 2009 als Mitglied des wissenschaftlichen Ausschusses des EU-Forschungsprogrammes „SESAR“, zur Vereinheitlichung des europäischen Flugverkehrsmanagements, ein.

 

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Peter Hecker
Institut für Flugführung
Technische Universität Braunschweig
Hermann-Blenk-Straße 27
38108 Braunschweig
Tel.: 0531/391-9802
E-Mail: p.hecker@tu-braunschweig.de
www.tu-braunschweig.de/iff