09.09.2015 | Presseinformationen:

Brandschutz für Großbauten: Berechnungen oder Brandversuche? 1.000 Experten diskutieren bei den 30. »Braunschweiger Brandschutz-Tagen«

Lassen sich Brandschutzmaßnahmen zur Entrauchung von Großbauten zuverlässig berechnen oder sind zusätzlich große Brandversuche nötig? Diese und weitere Fragen rund um den baulichen Brandschutz sowie Neuerungen in der Brandschutztechnik, aktuelle Vorschriften und innovative Brandschutzkonzepte diskutieren über 1.000 Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland am 15. und 16. September in der Braunschweiger Stadthalle auf der größten Brandschutz-Fachtagung im deutschsprachigen Raum.

Brandrauchversuch in einem ausgedehnten Gebäude. (Prof. Jochen Zehfuß)

Brandrauchversuch in einem ausgedehnten Gebäude. (Prof. Jochen Zehfuß)

Außerdem werden aktuelle Themen, wie der Umgang mit Pflege-Wohngemeinschaften aus Sicht des Brandschutzes, das Risiko von Fassadenbränden und die Auswirkungen europäischer Brandschutzregelungen auf das deutsche Sicherheitsniveau diskutiert. Auch in diesem Jahr werden aktuelle und innovative Brandschutzkonzepte vorgestellt. Hierbei stehen Gebäude mit großen Ausdehnungen, wie das höchste Gebäude in der Schweiz, der Neubau des VW-Kompetenzzentrums Elektrotechnik in Wolfsburg oder der Brandschutz bei der Messe Berlin im Mittelpunkt.

 

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich dazu eingeladen, am

Dienstag, den 15. September 2014, um 13:30 Uhr,
im Presseraum 5 der Stadthalle Braunschweig,
Leonhardplatz, 38102 Braunschweig,

Computergrafik einer rechnerischen Simulationen einer Verrauchung (Prof. Jochen Zehfuß)

Computergrafik einer rechnerischen Simulationen einer Verrauchung (Prof. Jochen Zehfuß)

gemeinsam mit dem wissenschaftlichen Tagungsleiter, Prof. Dr. Jochen Zehfuß vom Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz (iBMB) der TU Braunschweig und Ministerialrat Dr. Christoph Scheumann, Oberste Bauaufsicht Baden-Württemberg, die Themen der diesjährigen Tagung sowie Fragen rund um den baulichen Brandschutz zu diskutieren.

 

Zu den Brandschutz-Tagen

Die „Braunschweiger Brandschutz-Tage“ sind seit 1987 die bedeutendste Fachtagung zum Brandschutz im deutschsprachigen Raum. Sie thematisieren Brandrisiken, Brandschutzmaßnahmen und innovative Konzepte, werten neueste Erkenntnisse der Forschung und Entwicklungen der Industrie aus und tragen so zum Fortschritt in der Brandschutztechnik und bei den Brandschutzregelungen bei. Rund 1.000 Brandschutzexperten und -praktiker treffen sich diesmal im Großen Saal der Stadthalle Braunschweig, über 70 Firmen stellen in den Foyers ihre neuen Produkte und Anlagen für den Brandschutz aus.

Weitere Informationen und Programm finden sie hier.

 

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Jochen Zehfuß
Leiter des Fachgebiets Brandschutz
Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz
Technische Universität Braunschweig
Beethovenstraße 52
38106 Braunschweig
Tel.: 0531/391-5590
E-Mail: j.zehfuss@ibmb.tu-braunschweig.de
www.ibmb.tu-braunschweig.de