16.09.2015 | Presseinformationen:

Betriebswirtschaftliche Forschung trifft industrielle Praxis Über hundert Experten des Logistikmanagements treffen sich in Braunschweig

Die Technische Universität Braunschweig ist vom 16. bis 18. September 2015 Treffpunkt für Expertinnen und Experten des Logistikmanagements aus dem deutschsprachigen Raum. Im Rahmen der Tagung „Logistikmanagement 2015“ beraten über hundert Teilnehmende den aktuellen Forschungsstand und diskutieren mit Vertreterinnen und Vertretern der Logistik des Volkswagenkonzerns sowie der Salzgitter Flachstahl GmbH über die zukünftigen Herausforderungen und Lösungen für Produktion und Logistik.

 

Produktion und Logistik aus betriebswirtschaftlicher Sicht diskutieren und beraten über hundert Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft im Rahmen der Logistikmanagement Tagung „LM 2015“ in Braunschweig. Neben einem Empfang im Altstadtrathaus-Dornse stehen zahlreiche Vorträge sowie Praxis-Workshops mit regionalen Industrieunternehmen auf dem Tagungsprogramm. „Rund 70 Vorträge stellen den aktuellen Forschungsstand in seiner Breite dar. Darüber hinaus tauschen wir uns in insgesamt sieben Workshops mit Praktikern der regionalen Wirtschaft aus“, erklärt Dirk C. Mattfeld, Professor für Wirtschaftsinformatik an der Technischen Universität Braunschweig.

Professor Dr. Thomas S. Spengler (Foto: privat)

Professor Dr. Thomas S. Spengler (Foto: privat)

Professor Dr. Dirk C. Mattfeld (Foto: privat)

Professor Dr. Dirk C. Mattfeld (Foto: privat)

Ein Höhepunkt des Tagungsprogramms, so das Organisationteam um Professor Dirk C. Mattfeld und Professor Thomas S. Spengler, sind Praxis-Workshops in Kooperation mit der regionalen Industrie. So diskutieren die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Expertinnen und Experten der Logistik des Volkswagenkonzerns in „Break-out-Sessions“ unter anderem darüber, welche Potenziale sich aus der Industrie 4.0 ergeben, wie neue Technologien im Rahmen der Digitalisierung identifiziert werden oder wie die Abwicklung logistischer Prozesse beschleunigt und durch den Einsatz von Logistikassistenzsystemen unterstützt werden können. „Die Logistik ist für Volkswagen ein echter Wettbewerbsvorteil, den wir weiter ausbauen wollen. Dafür sind unter anderem der Austausch und der enge Schulterschluss mit der Wissenschaft eine enorme Bereicherung. Wir nehmen hier wichtige Impulse für unsere Arbeit mit“, unterstreicht Dinah J. Kamiske, kaufmännische Geschäftsführung der Volkswagen Konzernlogistik. Zudem werden gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Salzgitter Flachstahl GmbH bei einem „RoundTable“ aktuelle Fragestellungen der Logistik in der verarbeitenden Industrie in den Blick genommen. „Der wertvolle Austausch mit den Expertinnen und Experten aus der industriellen Praxis ist ein wichtiger Programmpunkt der Fachtagung und bedeutet weit mehr als Informationen aus erster Hand zu bekommen, sondern führt den fachlichen Nachwuchs an lösungsorientierte und anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung heran“, erklärt Thomas S. Spengler, Professor für Produktion und Logistik an der Technischen Universität Braunschweig.

Mit rund der Hälfte aller Teilnehmer erwarten die Organisatoren eine große Anzahl von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern zur „LM 2015“ in Braunschweig, von denen sich auch einige Hoffnung auf den Werner-Kern-Preis machen können. Verliehen wird der mit 5.000 Euro dotierte Preis im Rahmen der Tagung zu Ehren der Wirtschaftswissenschaftlers Werner Kern für Doktorarbeiten zur produktionswirtschaftlichen Forschung, die neue und zukunftsweisende Akzente für Theorie und Praxis setzen.

 

Zur Veranstaltung

Die Veranstaltung „Logistikmanagement 2015“ (LM 2015) vom 16. bis 18. September 2015 im Haus der Wissenschaft Braunschweig ist die offizielle Tagung der Wissenschaftlichen Kommission Logistik im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB). Sie wird seit 1999 im zweijährigen Turnus durchgeführt und findet nach 2003 zum zweiten Mal in Braunschweig statt.

 

Weitere Informationen#

  • Weitere Informationen zur Tagung „Logistikmanagement 2015“ finden Sie hier.

 

Kontakt

Prof. Dr. Thomas S. Spengler
Dr. Martin Grunewald
Institut für Automobilwirtschaft und Industrielle Produktion
Lehrstuhl für Produktion und Logistik
Tel.: 0531/391-2204
E-Mail: m.grunewald@tu-braunschweig.de
www.tu-braunschweig.de/aip

Prof. Dr. Dirk C. Mattfeld
Institut für Wirtschaftsinformatik
Lehrstuhl Decision Support
Tel.: 0531/391-3211
E-Mail: winfo@tu-braunschweig.de
www.tu-braunschweig.de/winfo