05.10.2018 | Presseinformationen:

Autonom gesteuerte Stallreinigung mit „MultiRob“ Innovation Award für Reinigungsroboter auf der Eurotier 2018

Während die Laufflächen in Milchviehstall durch Entmistungsschieber mehrmals täglich mehr oder weniger automatisiert gereinigt werden können, ist die Liegeboxenpflege überwiegend noch Handarbeit. Gemeinsam mit Partnern entwickelte das Institut für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge der Technischen Universität Braunschweig dafür eine autonom fahrende Roboterlösung. Dem Entwicklerteam wird dafür am 13. November 2018 auf der EuroTier eine Silbermedaille verliehen.

„MultiRob“ ist ein Agrarroboter, der als autonom fahrender Entmistungsschieber für Spaltenböden eingesetzt werden kann. Gleichzeitig übernimmt er auch die Liegeboxenpflege im Viehstall. Dafür erhalten die Entwicklerinnen und Entwickler auf der EuroTier 2018 in Hannover, der Leitmesse für Tierhalter, den Innovation Award in Silber. Die Jury stellte eine von der Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) eingesetzte Expertenkommission, die aus 250 zugelassenen Neuheitenanmeldungen insgesamt 26 Preise ermittelte.

Ausgestattet ist der Roboter mit mit einer ausschwenkbaren, rotierenden Bürste zum Reinigen des hinteren Drittels von Hochliegeboxen sowie mit einem Austragsgerät für mehlförmige Einstreu. Zwei präzise Laserscanner erstellen bei der Inbetriebnahme automatisiert eine Stallkarte. Diese Daten werden im Betrieb dazu genutzt, die Roboter-Position im Stall zu bestimmen sowie die dynamische Routenführung vorzunehmen.

Intelligente Algorithmen werten die Sensorik aus und erkennen so Hindernisse im Nah- und Fernbereich und reagieren zur Kollisionsvermeidung mit Routenanpassung in Echtzeit. Alle Aktionen – Arbeitserledigungen, Lokalisierung, Hinderniserkennung und Kollisionsvermeidung – können auf dem Fahrzeugrechner protokolliert und webbasiert zur Verfügung gestellt werden. Dieser Fahrzeugrechner übernimmt auch die automatisierte Maschinensteuerung sowie die Mensch-Maschine-Kommunikation mittels eines lokalen Funknetzes. Der MuiltiRob erkennt belegte Liegeboxen oder Hindernisse auf den Stallgassen, weicht diesen aus und setzt die eigentliche Fahrroute im Anschluss fort. Abweichungen von den vorgegebenen Arbeitsroutinen werden protokolliert und in der nächsten Fahrt individuell nachbehandelt. Der MultiRob macht es möglich, die Pflege von Hochboxen und die Reinigung der Spaltenböden in den verschiedensten Laufställen für Rinder nachträglich vom menschlichen Arbeitsaufwand zu entbinden.

Entwickelt wurde der Roboter in einer Zusammenarbeit vom Institut für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge der TU Braunschweig, dem Institut für Landtechnik und Tierhaltung der Bayerischen Landesanstalt und der Peter Prinzing Maschinenbau GmbH. Das Projekt wurde wurde mit Forschungsmitteln des Bundes (Projektträger BLE) und über die Deutsche Industriepartnerschaft Agrar (Landwirtschaftliche Rentenbank) gefördert.