03.06.2013 | Presseinformationen:

Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Nina Heinrichs Achtung! Psychische Krankheiten…

Prof. Dr. Nina Heinrichs, Institut für Psychologie der Technischen Universität Braunschweig, hält ihre Antrittsvorlesung „Achtung! Psychische Krankheiten…“ am

Mittwoch, 12. Juni 2013, um 17.00 Uhr
in der Aula, Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11, 38106 Braunschweig.

Man hört immer öfter von psychischen Störungen wie Angsterkrankungen, Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) oder Depression, aus der Zeitung oder den Nachrichten. Was ist dran an dem „Immer mehr“-Mythos psychischer Störungen, wie werden Menschen mit psychischen Erkrankungen in Deutschland versorgt und was kann eine Psychotherapie leisten? Dies sind zentrale Fragen, auf die in der Vorlesung eingegangen wird. Ziel ist, möglichst allgemeinverständlich über die Häufigkeit psychischer Störungen zu informieren, über die Aussichten bei ihrer Behandlung und die Notwendigkeit von Vorbeugung.

Zur Person

Prof. Dr. Nina Heinrichs leitet seit Oktober 2012 gemeinsam mit ihrem Kollegen Prof. Dr. Wolfgang Schulz die Abteilung Klinische Psychologie, Psychotherapie und Diagnostik an der Technischen Universität Braunschweig. Nach ihrem Studium der Psychologie an der Philipps-Universität Marburg führte sie ihr Promotionsstudium an den Universitäten Boston, MA (USA) und Braunschweig durch. Ab 2003 war sie Juniorprofessorin für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Diagnostik an der TU Braunschweig, wurde dann 2007 als Universitätsprofessorin für Klinische Kinder- und Jugendlichenpsychologie und Psychotherapie an die Universität Bielefeld berufen. Dort war sie von 2008 bis heute Leiterin der Hochschulambulanz für Kinder und Jugendliche. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Angststörungen bei Kindern und Erwachsenen, aggressive Störungen bei Kindern, sowie chronische körperliche Erkrankungen, vor allem Krebserkrankungen.