16.01.2019 | Presseinformationen:

Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Michael Pester Eco-systems biology of microbial dark matter / (Öko-)Systembiologie neuartiger Mikroorganismen

Prof. Dr. Michael Pester, Abteilung Mikroorganismen, Leibniz-Institut DSMZ – Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH, hält seine Antrittsvorlesung „Eco-systems biology of microbial dark matter / (Öko-)Systembiologie neuartiger Mikroorganismen“ am

Mittwoch, 23. Januar 2019, um 17.00 Uhr,
Aula, Pockelsstr. 11, Haus der Wissenschaft, 38106 Braunschweig.

Wie hängen Stoffwechselkreisläufe mit der enormen Vielfalt von Mikroorganismen und deren Ökophysiologie zusammen? Das ist die zentrale Frage der Forschung von Professor Michael Pester, insbesondere im Hinblick auf die Vielzahl von Mikroorganismen, deren Existenz wir nur durch die Detektion ihrer 16S rRNA Gene in Umweltproben kennen (microbial dark matter). Als Modellsysteme untersuchen wir dazu den Schwefel- und Stickstoffkreislauf von terrestrischen und limnischen Habitaten. In seinem Vortrag wird er zwei Beispiele aus seiner aktuellen Forschung beleuchten. Zuerst, wie ein sehr alter geochemischer Prozess, der als erster Baustein eines Ur-Metabolismus diskutiert wird, von rezenten Mikroorganismen zum Überleben genutzt werden kann. Im zweiten Teil wird er vorstellen, wie man mit modernsten systembiologischen Methoden ökologische Strategien umweltrelevanter Mikroorganismen verstehen kann.

Zur Person

Michael Pester begann seine wissenschaftliche Ausbildung an der Universität Konstanz mit dem Studium der Biologie und promovierte anschließend am Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie mit Arbeiten über die Darm-Mikrobiota von holzfressenden Termiten. In einem 5½-jährigen Aufenthalt an der Universität Wien, zuerst als Alexander-von-Humboldt-Stipendiat und später als Projektleiter, erforschte er umweltrelevante Mikroorganismen im Schwefel- und Stickstoffkreislauf von terrestrischen und limnischen Habitaten. Anschließend habilitierte er zu diesem Thema an der Universität Konstanz. Mitte 2017 hat Michael Pester die Professur für Evolution und Systematik von Mikroorganismen an der Technischen Universität Braunschweig und die Leitung der Abteilung Mikroorganismen am Leibniz-Institut DSMZ angenommen. Sein Schwerpunkt ist die Erforschung von Umweltmikroorganismen in biogeochemisch relevanten Prozessen.

Der Vortrag findet auf Deutsch statt.