24.11.2010 | Presseinformationen:

Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Katharina Riedel Mikrobielle Proteomik – Durchblick im Dickicht der Mikroben-Proteine

Prof. Dr. Katharina Riedel, Institut für Mikrobiologie der Technischen Universität Braunschweig, hält ihre Antrittsvorlesung „Mikrobielle Proteomik – Durchblick im Dickicht der Mikroben-Proteine“ am

Mittwoch, 1. Dezember 2010, um 17.00 Uhr
in der Aula, Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11, 38106 Braunschweig.

Unter Proteomik versteht man die Erforschung aller in einem biologischen System unter definierten Bedingungen und zu einem bestimmten Zeitpunkt vorliegenden Proteine. Vergleichende Proteomanalysen mittels zweidimensionaler Gelelektrophorese und Massenspektrometrie und innovative gelfreie Methoden ermöglichen die Identifizierung von Proteinen, die in einem Organismus oder einem Ökosystem exprimiert werden, aber auch die Erfassung von Expressionsraten und posttranslationellen Modifikationen von Proteinen.
In der Antrittsvorlesung werden die oben genannten Techniken vorgestellt und deren Anwendung anhand zweier Bespiele aus der medizinischen Mikrobiologie und der mikrobiellen Ökologie erläutert. Die AG Mikrobielle Proteomik verwendet Proteom-Analysen unter anderem zu Erforschung der molekularen Grundlagen bakterieller Infektionen und zur Entwicklung alternativer Anti-Infektiva. Ein zweiter Schwerpunkt der Forschungsarbeiten stellt die Aufklärung komplexer Mechanismen innerhalb mikrobieller Gemeinschaften, die am Abbau von Laub beteiligt sind, dar.

Zur Person

Katharina Riedel studierte von 1988 bis 1994 Biologie und promovierte anschließend am Institut für Mikrobiologie der TU München (1994-1998). Sie erhielt ein Postdoktoranden-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (1999-2000) und war 2001 bis 2003 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Mikrobiologie der TU München, Leitung der Arbeitsgruppe „Bakterielle Proteomik“. An der Universität Zürich war sie von 2004 bis 2006 Oberassistentin am Institut für Pflanzenbiologie. 2006 habilitierte sie sich für das Fach Mikrobiologie und war anschließend bis 2010 Abteilungsleiterin „Mikrobielle Proteomik“ am Institut für Pflanzenbiologie der Universität Zürich. Seit Juli 2010 ist sie Professorin am Institut für Mikrobiologie der TU Braunschweig und leitet die Abteilung „Mikrobielle Proteomforschung“.