05.12.2011 | Presseinformationen:

Antrittsvorlesung von Prof. Dr.-Ing. Jens Friedrichs Triebwerke – maßgeschneiderte Antriebssysteme für die Flugzeuge von heute und morgen?

„Triebwerke – maßgeschneiderte Antriebssysteme für die Flugzeuge von heute und morgen?“ fragt Prof. Dr.-Ing. Jens Friedrichs in seiner Antrittsvorlesung an der Technischen Universität Braunschweig am

Mittwoch, 7. Dezember 2011, um 17.00 Uhr
in der Aula, Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11, 38106 Braunschweig.

Der neue Hochschullehrer für Flugantriebe geht in seiner Antrittsvorlesung der Entwicklung von effizienten, ressourcenschonenden Antrieben für die Luftfahrt nach, die heute durch mehrere Faktoren intensiv getrieben wird. Neben der ausschließlichen Bindung an die fossilen Energieträger und deren endliche Reichweite bilden vor allem die direkt an den Brennstoffpreis gekoppelten Betriebskosten der Fluggesellschaften eine entsprechende Motivation. Hinzu kommen der weltweit signifikant steigende Mobilitätsbedarf und entsprechende Wachstumsraten im Luftverkehr, so dass eine globale Emissionsreduktion nur mit überproportional verbesserten Systemen zu erreichen ist.

Gleichzeitig haben Verkehrsflugzeuge und deren Antriebe einerseits sehr lange Lebenszyklen und werden andererseits sehr flexibel eingesetzt. Insbesondere wie ein Verkehrsflugzeug eingesetzt wird, spielt eine sehr entscheidende Rolle in Bezug auf Art und Geschwindigkeit mit der ein Effizienzverlust und damit ein Verbrauchsanstieg im Betrieb stattfinden. Prof. Friedrichs zeigt in seiner Antrittsvorlesung, dass im Sinne einer maximalen Effizienz und Effizienzerhaltung einsatzspezifische Optimierungen in der Neuentwicklung und im Betrieb der Triebwerke erforderlich sind, die ein detailliertes Verständnis nicht nur des Triebwerkes, sondern auch der Verschleißmechanismen erfordern.

Zur Person

Jens Friedrichs studierte Maschinenbau an der TU Braunschweig und promovierte 2002 am Pfleiderer-Institut für Strömungsmaschinen ebenfalls an der TU Braunschweig. Danach arbeitete er bei der MTU Maintenance Hannover GMBH und war dort in verschiedenen leitenden Positionen für die Instandhaltung von Triebwerken zuständig. Seit Oktober 2010 ist Professor Friedrichs an der TU Braunschweig Leiter des Instituts für Flugantriebe und Strömungsmaschinen. Das Institut wurde im Rahmen des Ausbaus des Themenschwerpunkts „Flugantriebe“ innerhalb der Luft- und Raumfahrttechnik und einer Einbindung in das Konzept des Campus Forschungsflughafens neu ausgerichtet und ist aus dem Pfleiderer-Institut für Strömungsmaschinen hervorgegangen. Das Institut ermöglicht die Fortsetzung bestehender Forschungstätigkeiten in Schwerpunktbereichen bzw. Komponenten, die thematisch im Triebwerk integriert sind bzw. eine sinnvolle Ergänzung dazu darstellen.