25.05.2018 | Presseinformationen:

Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Christian Kirches Modellbasierte Optimale Steuerung und Regelung

Prof. Dr. Christian Kirches, Institut für Mathematische Optimierung der Technischen Universität Braunschweig, hält seine Antrittsvorlesung „Modellbasierte Optimale Steuerung und Regelung“ am

Mittwoch, 30. Mai 2018, um 17.00 Uhr,
Aula, Pockelsstr. 11, Haus der Wissenschaft, 38106 Braunschweig.

Zahlreiche Abläufe in Anwendungsdisziplinen wie den Ingenieurwissenschaften, der chemischen Verfahrenstechnik, der Pharmakologie oder den Biowissenschaften lassen sich mit Hilfe eines mathematischen Modells als dynamische Prozesse darstellen. Darunter verstehen wir zeit- und/oder ortabhängige Prozesse, deren zustandsabhängige Änderung durch ein Modell, also eine mathematische Funktion beschrieben wird und möglicherweise zusätzlichen, externen Einflussgrößen unterliegt. Computerbasiert gelingt mit solchen Modellen die Simulation des Prozesses und erlaubt es, sein Verhalten und seine Beeinflussbarkeit hinsichtlich wählbarer Kriterien zu untersuchen. Von wissenschaftlichem Interesse sind dabei häufig Problem- und Fragestellungen, die sich als mathematische Optimierungsprobleme, also als Frage nach einem Extremum formulieren und lösen lassen. Beispiele sind die Frage nach der schnellstmöglichen Ankunft, dem größtmöglichen Profit, dem geringsten Energieverbrauch, dem informativsten Versuchsablauf, oder auch nach einem gewählten Kompromiss solcher Kriterien.

Die Antrittsvorlesung geht auf Herkunft, Entwicklung, moderne Methoden und aktuelle Fragestellungen auf dem Gebiet der optimalen Steuerung, also der Lösung von Optimierungsfragestellungen bei dynamischen Prozessen ein und stellt einige erfolgreiche Anwendungen aus der Praxis vor.

Zur Person

Christian Kirches schloss sein Studium der Mathematik mit dem Diplom 2007 ab und promovierte 2010 in Mathematik am Interdisziplinären Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen (IWR) der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. 2011 war er Resident Associate am Argonne National Laboratory, Argonne, Illinois, USA und 2012 Postdoctoral Appointee am Computation Institute, The University of Chicago, USA. Anschließend leitete er von 2013 bis 2017 eine DFG-Nachwuchsforschungsgruppe an der Heidelberger Graduiertenschule für mathematische und computergestützte Methoden für die Wissenschaften (HGS MathComp). Vertretungsprofessuren hatte er 2015 bis 2016 für Numerische Mathematik in Heidelberg und für Mathematische Optimierung in Braunschweig, 2016 erfolgten Rufe auf W3-Professuren für Angewandte Mathematik nach Paderborn und für Mathematische Optimierung nach Braunschweig. Seit 2017 ist Christian Kirches Professor für Mathematische Optimierung der TU Braunschweig und Leiter des Instituts für Mathematische Optimierung.