07.11.2012 | Presseinformationen:

Antrittsvorlesung von Hon.-Prof. Dr. Werner Neubauer Trends in der Automobilindustrie

Prof. Dr.-Ing. Werner Neubauer, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen, Geschäftsbereich ‚Komponente‘, hält seine Antrittsvorlesung „Trends in der Automobilindustrie“ anlässlich seiner Ernennung zum Honorarprofessor der TU Braunschweig am

Mittwoch, 07. November 2012, um 17.00 Uhr
in der Aula, Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11, 38106 Braunschweig.

In seiner Antrittsvorlesung spricht Prof. Neubauer über neue Technologien in der Fahrzeugtechnik und daraus resultierende Strategien für die Produktion der Zukunft. Er wird auf Trends in der Automobilindustrie eingehen, wie zum Beispiel Veränderung in den Märkten, Umweltaspekte und Änderungen der Kundenwünsche. Ein weiterer Schwerpunkt wird die Entwicklung und Produktion von Elektro-Antrieben sein.

Das Präsidium der TU Braunschweig hatte im Juni 2012 auf Antrag der Fakultät für Maschinenbau Prof. Neubauer zum Honorarprofessor bestellt. Zuvor hatte der Senat zugestimmt. Mit der Bestellung zum Honorarprofessor wird er für seine persönliche sehr engagierte und langjährige Förderung und Unterstützung der Wissenschaft, Forschung und der Lehre der TU Braunschweig, insbesondere auf den Gebieten der Fahrzeugtechnik und -fertigung ausgezeichnet.

Seit dem Sommersemester 2009 hält Prof. Neubauer regelmäßig Lehrveranstaltungen für Studierenden des Maschinenbaus, Fachrichtungen „Fahrzeugtechnik“ und „Produktions-und Systemtechnik“ der TU Braunschweig.

Zur Person

Seit dem 1. Februar 2007 ist Prof. Dr. Werner Neubauer Mitglied des Markenvorstands Volkswagen für den Geschäftsbereich ’Komponente’. Nach Abschluss der Schule und Lehre zum Werkzeugmacher im Jahre 1968 studierte er an der Universität Kassel Fertigungstechnik. Ab 1972 übernahm der Diplomingenieur führende Aufgaben in der Produktion. So wurde er Abteilungsleiter Produktion Ausland für die Region Afrika und übernahm die Leitung der Hauptabteilung Produktion Ausland. Zudem leitete er die Logistik der Marke Volkswagen. 1996 wechselte er nach Hannover, wo er als Mitglied der Geschäftsleitung Volkswagen Nutzfahrzeuge für die Produktherstellung verantwortlich war. Drei Jahre später wurde Werner Neubauer zum Leiter des Werks Wolfsburg ernannt.

2004 übernahm er als Generalbevollmächtigter die Leitung der Konzern-Produktionssteuerung. 2006 wurde er Generalbevollmächtigter für die Konzern-Komponente. Diese Funktion übt er heute parallel zu seinen Aufgaben als Markenvorstand für den Geschäftsbereich ‚Komponente’ aus.

Im Jahr 2005 schloss Werner Neubauer seine Dissertation zum Dr.-Ing. an der Fakultät für Maschinenbau der Technischen Universität Chemnitz ab. Am 14. Februar 2007 wurde Werner Neubauer zum Honorarprofessor der Hochschule Merseburg (FH) ernannt und im Juni 2012 zum Honorarprofessor an der Technischen Universität Braunschweig bestellt.