17.12.2015 | Presseinformationen:

29 Stipendien aus der Carolo-Wilhelmina-Stiftung an in Not geratene Studierende vergeben

Zum zweiten Mal wurden Carolo-Wilhelmina-Stipendien für in Not geratene Studierende der Technischen Universität Braunschweig vergeben. 29 Studierende erhalten für ein Jahr eine monatliche Unterstützung von 300 Euro.

Die Carolo-Wilhemina-Stiftung vergibt aus den Erträgen ihres Stiftungskapitals jährlich Stipendien zur Förderung von Studierenden der TU Braunschweig, deren Studienvorhaben durch eine unsichere Finanzierung bedroht ist oder deren Studium aus rein finanziellen Gründen vor einem Abbruch steht. Von den 29 Stipendiaten sind 16 internationale Studierende, neun Studierende werden weitergefördert und erhalten das zweite Jahr ein Stipendium der Stiftung.

Die Studierenden, die bereits das zweite Jahr hintereinander gefördert werden, konnten nachweisen, dass ihr Studienerfolg realistisch ist. Bei fast allen Weitergeförderten konnte der Stiftungsbeirat eine Stabilisierung ihrer Studiensituation und ihrer Studienleistung feststellen. Gründe für die Antragstellung der Studierenden waren der Wegfall von BAföG aufgrund eines Fachrichtungswechsels, der Wegfall der Studienfinanzierung durch die Eltern aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit, bei den internationalen Studierenden der häufigste Grund, oder auch eine eigene, schwere Erkrankung.

Noch rechtzeitig vor Weihnachten ging den Studierenden der Bescheid zu und sie können sich rückwirkend zum Oktober 2015 über ein Teilstipendium in Höhe von 300 Euro monatlich für ein Jahr freuen. Für Stipendiaten mit Kindern oder zu pflegenden Angehörigen erhöht sich das Stipendium um 100 Euro.

Von den 21 Stipendiatinnen und Stipendiaten des letzten Jahres haben bereits fünf mit Hilfe des Stipendiums einen Abschluss an der TU Braunschweig gemacht, eine Studentin hat im Anschluss mit einer Promotion begonnen. Nur ein geförderter Student hat sich ohne Abschluss exmatrikuliert.

Anträge auf Förderung werden von den Studierenden zusammen mit einer Beratungsstelle der TU Braunschweig bzw. des Studentenwerks OstNiedersachsen eingereicht. So erhalten alle infrage kommenden Studierenden nicht nur die finanzielle Hilfe der Carolo-Wilhelmina-Stiftung, sondern auch eine umfassende Beratung zur persönlichen Situation, zu alternativen Finanzierungsmöglichkeiten sowie anderen Hilfsangeboten.

Hintergrund
Die TU Braunschweig hat 2012 als erste Hochschule in Niedersachsen eine Stiftung aus Studienbeiträgen errichtet. Im Wintersemester 2014/15 haben die ersten 21 Studierenden, deren Studium aufgrund einer finanziellen Notsituation gefährdet war, ein Stipendium erhalten. Die Stiftung verfügt über ein Stiftungsvermögen in Höhe von 6.290.000 Euro.

Weitere Informationen unter www.tu-braunschweig.de/wirueberuns/partner/fundraising/carolo-wilhelmina-stiftung

Kontakt
Henning Karsten, M.A.
Referent für Stipendien, Fundraising und Alumni
Geschäftsstelle des Präsidiums der TU Braunschweig
Tel.: 0531/391-4106
www.tu-braunschweig.de/stipendien