14.12.2017 | Magazin:

Zum Jahresabschluss: Dank und Ausblick Präsidentin Kaysser-Pyzalla lud "Altgediente" und Neuberufene zum Empfang

Die letzte Senatssitzung dieses Jahres hat die Präsidentin der TU Braunschweig, Professorin Anke Kaysser-Pyzalla, genutzt, um für die gute Zusammenarbeit seit ihrem Amtsantritt zu danken. Der ehemaligen Wissenschaftsministerin, Dr. Gabriele Heinen-Kljajić, dankte sie unter anderem für die Verdienste um den Hochschulentwicklungsvertrag, die Übertragung der Bauherreneigenschaft und die Umstrukturierung der Masterstudiengänge im Grund-, Haupt- und Realschulbereich (GHR 300). Die Ministerin a.D appellierte in einer kurzen Ansprache an die TU Braunschweig, sich ihren Teamgeist zu bewahren, der an einer Hochschule etwas Besonderes sei.

v.l.n.r.: Dr. Gabriele Heinen-Kljajić, Prof. Lothar Hagebölling, Prof. Jürgen Hesselbach, Prof. Jochen Litterst, Prof. Anke Kaysser-Pyzalla. Bildnachweis: TU Braunschweig/Jonas Vogel

Prof. Kaysser-Pyzalla dankte ebenfalls dem Vorsitzenden des Hochschulrates der TU Braunschweig, Prof. Lothar Hagebölling, für dessen erfolgreiches Engagement für die Carolo-Wilhelmina. Ihren Vorgänger im Amt, Prof. Jürgen Hesselbach, beglückwünschte die Präsidentin zur Verleihung des Verdienstkreuzes 1. Klasse des Niedersächsischen Verdienstordens im Oktober dieses Jahres. Schließlich dankte sie auch Alt-Präsident Prof. Jochen Litterst für seine Arbeit als Vorsitzender der Untersuchungskommission „Grundsätze zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis“ an der TU Braunschweig.

Die neuberufenen Professorinnen und Professoren der Carolo-Wilhelmina wurden ebenfalls kurz vorgestellt und begrüßt.

v.l.n.r.: Prof. Ulrich Römer, Prof. Thomas Deserno, Prof. Marlin Ulmer, Prof. Dirk Lowke, Prof. Uta Schlickum, Prof. Markus Gerke, Prof. Carsten Schilde, Prof. Jochen Aberle, Prof. Jan Standke, Prof. Marc Walter, Prof. Folke Köbberling, Prof. Jan Röhnert, Prof. Ali Elham, Prof. Simone Kauffeld, Prof. Anke Kaysser-Pyzalla, Prof. Dieter Jahn, Prof. Ulrich Reimers, Dietmar Smyrek. Bildnachweis: TU Braunschweig/Jonas Vogel

Verleihung des DAAD-Preises an kolumbianischen Studenten

Weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung des DAAD-Preises für den besten internationalen Studierenden durch die Präsidentin Prof. Anke Kaysser-Pyzalla und den Vizepräsidenten für Forschung, Wissenschaftlichen Nachwuchs und Internationales, Prof. Dieter Jahn. Preisträger ist Jaime Esteban Builes Sánchez. Der 28-jährige Kolumbianer studiert den Masterstudiengang Maschinenbau an der TU Braunschweig.

v.l.n.r.: Prof. Dieter Jahn, Prof. Anke Kaysser-Pyzalla und DAAD-Preisträger Jaime Esteban Builes Sánchez.

„Obwohl er noch Student ist, kann Jaime Esteban Builes Sánchez auf viele internationale Erfahrungen zurückblicken“, erklärte der Vizepräsident in seiner Laudatio. Er hat in Kolumbien Maschinenbau studiert und sein Studium mit einem Diplom abgeschlossen. Nach einem sechsmonatigen Praktikum in Brasilien lehrte er in Kolumbien und Spanien Mathematik und Physik. Nach dem Erwerb eines Postgraduate Diploma in Process Piping Design and Engineering in Hyderabad, Indien, nahm Jaime Esteban Builes Sánchez im Sommersemester 2017 sein Masterstudium in Maschinenbau an der TU Braunschweig auf. Seine Studienleistungen sind exzellent. Builes Sánchez unterstützt außerdem ehrenamtlich einen Gastdozenten des Max-Planck-Instituts in Göttingen.