30.08.2016 | Magazin:

Wirtschaftsingenieurstudentin erhält „MINT Excellence“-Stipendium Eines von 30 Stipendien geht an TU Braunschweig-Studentin Andrea Kröger

Eines von insgesamt 30 „MINT Excellence“-Stipendium der Manfred Lautenschläger-Stiftung erhält die Braunschweiger Studentin Andrea Kröger. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren setzte sie sich gegen bundesweit rund 1.000 Bewerber durch. Für ihr besonderes soziales Engagement wurde die frische gebackene Stipendiatin in der Kategorie „Social Excellence“ ausgezeichnet. Neben dem Studium engagiert sich die Studentin des Wirtschaftsingenieurwesens bei der studentischen Unternehmensberatung Consult One e.V. Mit dem Förderprogramm „MINT Excellence“ werden insgesamt 30 Studierende der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik unterstützt. Andrea Kröger erhält damit über zwei Jahre eine Unterstützung von insgesamt 3.000 Euro.

Wirtschaftsingenieurstudentin Andrea Kröger erhält ein „MINT Excellence“-Stipendium. Foto: Privat

Neben der finanziellen Förderung können alle Finalisten im Rahmen des „MINT Excellence“-Netzwerks an Vorträgen und Workshops teilnehmen, die sie mit Schlüsselkompetenzen für einen erfolgreichen Berufsstart im MINT-Bereich ausstatten. Darüber hinaus finden regelmäßige Treffen und Veranstaltungen statt, bei denen die Netzwerkmitglieder Kontakte zu Kommilitonen und Verantwortlichen aus Wissenschaft und Wirtschaft knüpfen können.

 

Zum „MINT Excellence“-Stipendium

Die „MINT Excellence“-Stipendien werden in drei Kategorien vergeben: „Studies Excellence“ für herausragende Studienleistungen, „Social Excellence“ für gesellschaftliches Engagement und „Science Excellence“ für besondere wissenschaftliche Leistungen. Durchgeführt wird das Programm von de MLP Finanzdienstleistungen AG. Kooperationspartner sind das Innovationsmagazin Technology Review aus dem Heise Verlag und „MINT Zukunft schaffen“, eine Initiative der deutschen Wirtschaft gegen den Fachkräftemangel in naturwissenschaftlichen und technischen Berufen. Das Assessment Center zur Auswahl der Stipendiaten fand Ende Juni in der MLP Zentrale in Wiesloch statt.