„Auripigment und Realgar“: Auch Gifte, wie hier Arsenverbindungen, finden sich in der „Sammlung Schneider“. Arsen war unter anderem Bestandteil von roten und gelben Farben – die in der Malerei, aber früher auch in Spielzeuglackierungen zu finden waren. Aufbewahrt werden die Substanzen natürlich gut verschlossen in einem „Giftschrank“. Bildnachweis: Marisol Glasserman/TU Braunschweig

Dieses Bild ist Bestandteil von: Von Mumienbraun bis Läuse-Rot. Bitte beachten Sie das Copyright dieses Bildes.