29.01.2018 | Magazin:

Upcycling statt Wegwerfen Aus alten Veranstaltungsbannern entstehen Etuis und Taschen

Schluss mit rumhängen! Aus alten Veranstaltungs-Bannern und Fahnen der Technischen Universität Braunschweig werden jetzt Stifte-Etuis, Taschen und Turnbeutel. Die Upcycling-Produkte – gefertigt von der Mehrwerk gGmbH der Evangelischen Stiftung Neuerkerode – gibt es in der Zentralstelle für Weiterbildung (ZfW) zu kaufen.

Schön bunt und robust sind die Upcycling-Etuis. Bildnachweis: Betül Ari/TU Braunschweig

Hinter dem Projekt stehen Betül Ari,  Alexandra Müller und Merima Bislimi. Das Team betreut seit dem 1. Mai 2016 den Verkauf der Merchandisingartikel der Carolo-Wilhelmina. Die Idee kam den Mitarbeiterinnen, als verschiedene Keller leer geräumt werden mussten und die Banner und Fahnen wegen Platzmangels weggeworfen werden sollten. „Es wäre wirklich zu schade gewesen, diese optimal wiederverwertbaren Materialien zu entsorgen“, sagt Betül Ari. Nach langer Recherche fanden sie mit Mehrwerk einen regionalen Anbieter. „Das war uns sehr wichtig“, betont sie.

Robust, nachhaltig und exklusiv

Die ersten Upcycling-Produkte wurden bereits komplett verkauft. So fanden die Stifte-Etuis bei der Kinder-Uni reißenden Absatz. Inzwischen lieferte Mehrwerk wieder neue Taschen und bunte Mäppchen aus den robusten Mesh-Bannern. Neue Turnbeutel konnten noch nicht genäht werden, da das Material fehlt. Wer also alte Banner abzugeben hat, kann sich gern an das Team der Zentralstelle für Weiterbildung wenden. Die Stückzahl hängt davon ab, wie viele Fahnen und Banner ausgedient und welche Größe die Transparente haben. Manche sind sechs Quadratmeter, andere nur drei Quadratmeter groß. Je nach Farbaufteilung ergeben sich die Zuschnitte für die Etuis. „Wir wollen ja kein langweiliges Weiß“, so Betül Ari. „Die Farben der TU Braunschweig sollen schon erkennbar sein.“