23.08.2017 | Magazin:

Team TU Braunschweig tritt in die Pedale Mitarbeiter machen bei Stadtradeln für besseres Klima mit

Mehr als 1.300 Radfahrerinnen und Radfahrer in 126 Teams haben sich für die dreiwöchige Aktion „Stadtradeln“ in Braunschweig angemeldet. Mit dabei ist vom 27. August bis zum 16. September auch eine Gruppe der Technischen Universität Braunschweig.

Die Fahrradständer an der TU Braunschweig sind immer gut belegt. Foto: Bianca Loschinsky/TU Braunschweig

Fahrrad statt Auto, Muskeltraining statt CO2 – darum geht es bei der bundesweiten Kampagne „Stadtradeln“ des Klima-Bündnisses. Zum ersten Mal beteiligt sich in diesem Jahr auch die Stadt Braunschweig an der Kampagne. Ziel von Oberbürgermeister Ulrich Markuth: Mindestens 1.967 Braunschweigerinnen und Braunschweiger sollen sich aufs Rad schwingen. Mit jedem Kilometer setzen die Teams ein Zeichen für Klimaschutz und mehr Radverkehr in der Stadt. Wolfenbüttel hat 2017 bereits 144.000 Kilometer „erradelt“.

Mitstreiter für TU-Team gesucht

Immerhin 1.321 Radlerinnen und Radler haben sich unter www.stadtradeln.de/braunschweig angemeldet (Stand 23. August) und wollen möglichst viele Radkilometer in den drei Wochen für die Löwenstadt sammeln. Darunter auch Yvette Hummel von der Zentralen Studienberatung der Technischen Universität. Sie war eine der ersten im Team der TU Braunschweig und hofft auf noch mehr Radbegeisterte. Momentan fährt sie mit dem Auto zur Arbeit, ab dem 27. August wird sie es jedoch gegen ihr Zweirad tauschen. Auch wenn Yvette Hummel dann eine halbe Stunde unterwegs sein wird. „Ich werde mich bemühen, die drei Wochen durchzuhalten“, sagt sie.

Bislang haben sich erst 21 für die Technische Universität Braunschweig registriert. Die meisten Mitglieder hat das Team der Stadtverwaltung. Das kann die Carolo Wilhelmina doch noch locker überbieten, oder?