18.12.2014 | Magazin:

Sportseminar für deutsch-brasilianisches Austauschprogramm ausgewählt

Studierende und Dozenten des Seminars für Sportwissenschaft und Sportpädagogik der TU Braunschweig haben in den kommenden zwei Jahren die Möglichkeit ein Auslandssemester in Brasilien zu absolvieren. Im Gegenzug werden auch ihre brasilianischen Kommilitonen und Kommilitoninnen in Braunschweig zu Gast sein. Mit der Auswahl für das Programm „UNIBRAL“ kann das Sportseminar bestehende Hochschulkooperationen ausbauen und erfolgreich an Erfahrungen mit vergleichbaren Programmen mit portugiesischen und spanischen Hochschulen anknüpfen.

 

Austausch zwischen Braunschweig und Salvador

Für einige Studierende und Dozenten des Sportseminars TU Braunschweig wird das kommende Sommersemester ein ganz besonderes werden: Insgesamt sieben von ihnen haben die Möglichkeit von August bis Dezember 2015 ein Auslandssemester an der Universität des brasilianischen Bundesstaates Bahia in Salvador zu absolvieren. Zuvor werden auch ihre brasilianischen Kommilitonen und Kommilitoninnen sowie Kolleginnen und Kollegen von April bis August 2015 in Braunschweig zu Gast sein.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit sechs weiteren Hochschulen aus über hundert Anträgen ausgewählt worden sind. Das ist für uns auch eine Bestätigung für die vielen erfolgreichen Auslandskooperationen des Seminars“, erklärt Prof. Hildebrandt-Stramann. Der Auslandsaufenthalt wird im Rahmen des „UNIBRAL“-Programms des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) mit einer Summe von rund 50.000 Euro aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ermöglicht. Für die Auswahl des Braunschweiger Sportseminars seien vor allem bereits eine bestehende Kooperationsvereinbarung und gemeinsame Projekte mit der Partnerhochschule wichtige Voraussetzungen gewesen, erläutert Hildebrandt-Stramann.

 

Gute Erfahrungen mit Portugal und Spanien

Studierende und Dozenten der TU Braunschweig und der Uni Valladolid beim gemeinsamen Seminarprogramm in Spanien

Studierende und Dozenten der TU Braunschweig und der Uni Valladolid beim gemeinsamen Seminarprogramm in Spanien

Das Braunschweiger Sportseminar kann neben der Kooperation mit Brasilien dabei auch auf Erfahrungen mit vergleichbaren Austauschprogrammen aufbauen: Erst im November waren zehn Studierende und Dozenten des Sportseminars an der Universität von Valladolid in Spanien zu Gast und konnten kurz darauf auch ihre spanischen Gastgeber in Braunschweig begrüßen. Im Rahmen des DAAD-Programms „Hochschuldialog mit Südeuropa“ setzen sich die Braunschweiger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zusammen mit ihren spanischen Kolleginnen und Kollegen mit dem Thema „Bewegte Ganztagsschulen in Deutschland und Spanien – ein interkultureller Vergleich“ auseinander.

Vorrausgegangen war eine Forschungskooperation mit der Hoschule Castelo Branco in Portugal, ebenfalls im Rahmen des DAAD-Südeuropaprogramms. Die dabei erarbeitete Studie zum interkulturellen Vergleich von Bewegung, Spiel und Sport in der Ganztagsschule zwischen Deutschland und Portugal wurde vor kurzem veröffentlicht. „In den vergangen dreißig Jahren mit Brasilien, fünfundzwanzig Jahren mit Portugal und fünfzehn Jahren mit Spanien konnten wir ein einzigartiges Forschungs- und Dialognetzwerk aufbauen, in dem alle Partner voneinander profitieren konnten. Nun können wir auch wir auch die Studierenden in und aus Brasilien integrieren“, fasst Prof. Hildebrandt-Stramann zusammen.

 

Weitere Informationen

  • Die Presseinformation der TU Braunschweig „30 Jahre Engagement für die Sportlehrerausbildung in Brasilien“ vom 29. Juli 2014 finden Sie hier.
  • Die Presseinformation der TU Braunschweig „Erste umfassende Studie über Bewegung und Sport in der Ganztagsschule“ vom 19. März 2014 finden Sie hier.

 

Kontakt

Prof. Dr. Prof. h.c. Reiner Hildebrandt-Stramann
Seminar für Sportwissenschaft und Sportpädagogik
Technische Universität Braunschweig
Pockelsstraße 11
38106 Braunschweig
Telefon: 0531/391-2821
E-Mail: r.hildebrandt-stramann@tu-braunschweig.de
www.tu-braunschweig.de/sport