19.03.2013 | Magazin:

Prof. Susanne Robra-Bissantz ist NTH-Studiendekanin

Am 6. März 2013 wurde Prof. Dr. Susanne Robra-Bissantz durch den Senat der Niedersächsischen Technischen Hochschule (NTH) zur neuen Studiendekanin für die Jahre 2013/14 gewählt.

Für die drei Mitgliedsuniversitäten der NTH ist die Studiendekanin Garant dafür, dass universitäre Lehre in ihren vielfältigen Aspekten auch standortübergreifend ohne Reibungsverluste stattfinden kann. Sie versteht sich als Ansprechpartnerin für Lehrende, Studierende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter derjenigen Verwaltungseinheiten, die sich mit der Organisation von Studium und Lehre befassen. Die Kommunikation und vor allem Kooperation der unterschiedlichen Gruppen der Universitäten ist Grundstein für die Aufgaben der Studiendekanin. Dazu gehört unter anderem, ein gemeinsames Lehrangebot zu entwickeln und sicherzustellen, es Studierenden zu ermöglichen, ohne organisatorische Schranken Veranstaltungen der NTH-Universitäten zu besuchen und dort auch Prüfungen abzulegen, ein elektronisches und organisationsübergreifendes Lehrangebot zu fördern und darüber hinaus in der Organisation des Studiums Best Practices auszutauschen oder vielleicht sogar ein ganz besonderes Angebot zu entwickeln, das Studium und Lehre an der NTH einzigartig macht.

Die Studiendekanin gehört der NTH-Studienkommission als beratendes Mitglied an und vertritt den Kommissionsvorsitzenden in dessen Abwesenheit. In den Jahren 2013/14 hat Prof. Dr.-Ing Dr. h. c. Jürgen Hesselbach den Vorsitz der NTH-Studienkommission.

Sofern Themen aus Lehre und Studium behandelt werden, kann die Studiendekanin mit Antrags- und Rederecht an Sitzungen des NTH-Präsidiums und an Dekanatssitzungen derjenigen Fakultäten teilnehmen, in denen Fächer oder Fächergruppen der NTH vertreten sind. Weiterhin berichtet Sie regelmäßig über die Angelegenheiten aus Studium und Lehre an den Senat der NTH.


Zur Person:

Prof. Dr. Robra-Bissantz studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Erlangen-Nürnberg, wo sie anschließend am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik promovierte und habilitierte.

Derzeit ist sie Leiterin des Instituts für Wirtschaftsinformatik und des Lehrstuhls Informationsmanagement der Technischen Universität Braunschweig. In der Lehre und Forschung beschäftigt sie sich mit Themen von E-Commerce über elektronische Dienstleistungen bis hin zu einer häufig IT-gestützten Kooperation von Organisationen im Wissens-, Innovations- und Customer Relationship Management. Schon seit über vier Jahren ist sie Studiendekanin Wirtschaftswissenschaften, hat an der TU verschiedene IT-Systeme zur Unterstützung von Lehre, Studium und Forschung konzipiert und zum Teil umgesetzt (z. B. TUgether, das Studierendenportal, Sag’s uns, die Beschwerdeplattform und Research Net, das Forschungsnetzwerk) und engagiert sich für innovative, elektronisch gestützte Lehrformate.