03.07.2017 | Magazin:

Erfolgreiche Förderung zur Strategieentwicklung für digitale Hochschulbildung Peer-to-Peer-Beratung des Hochschulforums Digitalisierung stärkt Lehre

Die TU Braunschweig wurde als eine von sechs Hochschulen aus einem Bewerberkreis von 56 für die Pilotphase des erstmalig stattfindenden Beratungsprogramms zur Strategieentwicklung für digitale Hochschulbildung ausgewählt.

Digitales Lehren und Lernen wird langfristig zum integralen Bestandteil der Hochschullehre. Hochschulen brauchen allerdings übergeordnete Strategien für das digitale Zeitalter, um digitale Lernangebote, neue Curriculums- und Studienstrukturen zielgerichtet an den allgemeinen Zielen der Hochschulentwicklung, den Zielgruppen der Hochschule und der Kooperationsstrategie auszurichten. Die Peer-to-Peer-Beratung des Hochschulforums Digitalisierung ist ein Entwicklungsinstrument für Hochschulen, die den digitalen Wandel in der Hochschullehre aktiv gestalten und digitales Lehren und Lernen in ihrer institutionellen Strategien stärken möchten.

Zu sehen ist ein Tablet, auf dem getippt wird.

Die Strategieentwicklung für das digitale Lehren und Lernen wird an der TU Braunschweig gestärkt. Bildnachweis: TU Braunschweig

Innerhalb der Förderung wird die TU Braunschweig bis September 2018 in verschiedenen Schritten aus Selbstbericht, Workshops und Beratungen bei der Weiterentwicklung der Strategie durch Experten und Expertinnen als critical friends unterstützt und begleitet. Analog zu bisherigen Strategieprozessen werden alle Statusgruppen und entsprechende Gremien involviert. Neben dem Blick nach innen werden die Vernetzung und der Austausch mit anderen geförderten Hochschulen und dem Netzwerk des Hochschulforums wesentlicher Bestandteil sein.

Inhaltlich baut die TU Braunschweig auf die bisher beschlossenen und gelebten Leitplanken, wie das Positionspapier „Medieneinsatz in Lehre und Studium“ , „Unsere Werte unsere Ziele“ sowie den zahlreichen auch in fachübergreifender Kooperation entwickelten Lehrkonzepten und den etablierten Qualifizierungs- und Begleitstrukturen auf. Im Fokus des Prozesses der strategischen Weiterentwicklung stehen die Herausforderungen um Fragen zum Thema Lehre 4.0 sowie des Curriculum Designs.

Zum Hochschulforum Digitalisierung

Das 2014 gegründete Hochschulforum Digitalisierung ist die zentrale deutschsprachige Plattform zum Austausch zum Thema der Digitalisierung von Hochschulen mit einem Schwerpunkt auf Lehre und Lernen. Es wird gemeinsam vom Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, dem CHE Centrum für Hochschulentwicklung und der Hochschulrektorenkonferenz getragen und durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.