24.02.2015 | Magazin:

Ein Betrag zur Hochschul- und Philosophiegeschichte Publikation "Willy Moog (1888 bis 1935). Ein Philosophenleben"

Im Rahmen der Festveranstaltung „90 Jahre Braunschweiger Philosophie“ stellte Prof. Nicole C. Karafyllis vom Seminar für Philosophie das Buch „Willy Moog (1888 bis 1935). Ein Philosophenleben“ vor. Willy Moog gilt als Gründer des heutigen Seminars für Philosophie der Carolo-Wilhelmina und etablierte das Fach an der Hochschule. Außerdem legte er den Grundstein für die Philosophie- Bibliothek, innerhalb von neun Jahren umfasste die Bibliothek mehr als 5.000 Bücher. Die Publikation leistet damit auch einen Beitrag zur Philosophiegeschichte und zur Hochschulgeschichte der TU Braunschweig.

2015_02_23_Willy_Moog

Willy Moog war von 1924 bis 1935 Professor für Philosophie und Pädagogik an der TH Braunschweig an der Allgemeinen Abteilung und ab 1927 an der neugegründeten Abteilung für Kulturwissenschaft. 1935 nahm er sich mit 47 Jahren das Leben. Das Buch geht quellenreich auf Spurensuche zu seinem Leben und umfangreichen Werk, das in Grundzügen vorgestellt wird. Es stellt darüber hinaus Fragen an die jüngere Philosophiegeschichtsschreibung: warum manche Autoren bis heute vergessen werden und auf welche Weise Philosophiegeschichte von Philosophinnen und Philosophen erzählt werden kann. Die Geschichte Moogs führt unter anderem zu den Universitäten in Gießen, Greifswald und Braunschweig, dabei typische Problemfelder eines Professorenlebens im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts verdeutlichend: von der Teilnahme am Ersten Weltkrieg und dem politischen Druck, sich für die Lehrerbildung nützlich zu machen, bis hin zur Berufungspraxis an Technischen Hochschulen.

Nicole C. Karafyllis zeichnet ein Lebensporträt von Willy Moog, dem Anhänger von Georg Simmel und Bewunderer von Husserls Phänomenologie. Unter Rückgriff auf bislang unbekannte Quellen werden zentrale Debatten in der deutschsprachigen Philosophie der 1910er und 1920er Jahre rekonstruiert, so unter anderem zum Psychologismusstreit, zu dem Moog 1919 an der Universität Greifswald seine Habilitationsschrift vorlegte. Im Anhang beigefügt ist eine Liste von Moogs Werken und Lehrveranstaltungen.

Karafyllis, Nicole Christine, Willy Moog (1888-1935): Ein Philosophenleben, Verlag Karl Alber, 720 Seiten, 49 Euro.

Kontakt
Prof. Dr. Nicole C. Karafyllis
Seminar für Philosophie
Tel.: 0531 / 391 86 16
E-Mail: n.karafyllis@tu-braunschweig.de
www.tu-braunschweig.de/philosophie