16.10.2017 | Magazin:

Die Erstsemesterbegrüßung 2017 in Bildern Rot-weißer Start ins Studium

Rot-weiß präsentierte sich das Braunschweiger Eintracht-Stadion am 16. Oktober. Mit einer Konfetti-Choreographie und einer La-Ola-Welle starteten die neuen Studierenden der Technischen Universität Braunschweig bei schönstem Herbstwetter die traditionelle Erstsemesterbegrüßung. Insgesamt 4.090 Studienanfängerinnen und Studienanfänger beginnen im Wintersemester 2017/18 ein Bachelor-, Master- oder Staatsexamensstudium.

Der LehrLEO begrüßt die neuen Studierenden der Technischen Universität Braunschweig. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Hey, LehrLEO! Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Der LehrLEO begrüßt die Präsidentin der TU Braunschweig Professorin Anke Kaysser-Pyzalla. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Erstsemester auf dem Weg ins Stadion. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Überall, wo der LehrLEO auftaucht, verbreitet er gute Laune. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Jeder möchte ein Foto mit dem LehrLEo. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Und nochmal richtig umarmen! Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Yeah, endlich geht's los mit dem Studium! Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

LehrLEO - den muss man einfach mögen! Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Da sind ja alle. Gleich geht's los! Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Musik darf nicht fehlen - mit der TU-Bläsergruppe Akablas. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Wow! Die Ränge sind gut gefüllt für die La-Ola-Welle. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Coole Choreographie: Rot-weißer Luftschlangen-Konfetti-Regen. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Die "Neuen" auf einen Blick. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Die Präsidentin der TU Braunschweig Professorin Anke Kaysser-Pyzalla während ihrer Begrüßungsrede. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Gruppenbild mit Präsidentin. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Ganz praktisch wurde es beim Bau der Palettenbänke. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Team-Arbeit beim Palettenbank-Bau mit dem SandkastenTeam. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Da hat sich einer unter die neuen Studierenden gemischt. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Erster Tag im Studium, volle Konzentration. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Wettlauf mit "Carolinchen", dem autonomen Modellfahrzeug. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Was gibt es denn da zu sehen? Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Laurenz Raddatz, Vorstandsmitglied des Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA). Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Frage richtig beantwortet, Fußball gewonnen. Biologie-Studentin Jacqueline Pössel aus Königslutter mit Moderator Andreas Mier. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Moderator Andreas Mier mit Marc Arnold, sportlicher Leiter von Eintracht Braunschweig. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Kameramann Joachim Domin von der Wissenschaftlichen Arbeitsgemeinschaft für Studio- und Senderfragen an der TU Braunschweig (ags). Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Lerntipps gab Professor Martin Korte vom Zoologischen Institut. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Kurze Pause für die TU-Bläsergruppe Akablas. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Sitzt sich gut auf der neuen Palettenbank: Cedric Handke und Kevin Kurmann vom Sandkasten-Team. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Die Präsidentin der TU Braunschweig Professorin Anke Kaysser-Pyzalla beim Branden der neuen Palettenbänke. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Darf nicht fehlen: Musik der TU-Bläsergruppe Akablas. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Am Stand der studentischen Arbeitsgruppe akamav. Bildnachweis: Jonas Vogel/TU Braunschweig

Schön, dass sich der Campus wieder füllt. Bildnachweis: Jonas Vogel/TU Braunschweig

Bestes Wetter für die Stände der Infobörse auf dem Universitätsplatz. Bildnachweis: Jonas Vogel/TU Braunschweig

Großer Andrang beim Lions Racing Team. Bildnachweis: Jonas Vogel/TU Braunschweig

Wieso, weshalb, warum? Wir wollen einiges von den Erstsemestern wissen. Bildnachweis: Jonas Vogel/TU Braunschweig

Einfach mal chillen und die Sonne genießen. Bildnachweis: Jonas Vogel/TU Braunschweig

Früher Brunnen, jetzt Oase 25, ein Projekt des Sandkasten-Teams. Bildnachweis: Jonas Vogel/TU Braunschweig

Sieht super aus! Ersti-Foto in unserer Fotobox. Bildnachweis: Jonas Vogel/TU Braunschweig

„Das Studium ist eine Entdeckungsreise und nicht nur eine Jagd nach Credit-Points“, betonte die Präsidentin der Carolo-Wilhelmina Professorin Anke Kaysser-Pyzalla in ihrer Rede vor den rund 2.500 Neu-Immatrikulierten. „Nutzen Sie diese einzigartige Zeit – fachlich, aber auch persönlich.“ Freunde finden und viel Sport machen, gab die begeisterte Rennradfahrerin den Erstsemestern noch als Tipp mit auf den Weg.

Fehler machen ist okay

Und wie steht’s mit Ratschlägen zum Lernen? Da hatte Hirnforscher Professor Martin Korte vom Zoologischen Institut in seinem Vortrag zum Bestseller „Moonwalking with Einstein“ einige Ratschläge parat: das Smartphone weglegen, zum  Beispiel. „Es besteht keine Notwendigkeit, in jeder Sekunde, jede Nachricht zu beantworten“, sagte er. Dagegen: Mit Emotionen lernen, den Dingen Bedeutung geben, Lerngruppen bilden. Und ebenso wichtig: der Umgang mit dem Scheitern. „Seien Sie bereit, Fehler zu machen.“

Begrüßt würden die neuen Studierenden auch von Laurenz Raddatz und Konrad Lind, Vorstandsmitglieder des Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA), der TU-Bläsergruppe Akablas sowie von Marc Arnold, sportlicher Leiter von Eintracht Braunschweig, der wieder einen signierten Fußball zur Verlosung mitgebracht hatte.

Ab in die Fotobox

Einen Wettlauf mit dem autonomen Modellfahrzeug „Carolinchen“ durch das komplette Stadion lieferte sich das Carolo-Cup-Team „CDLC“. Und ganz praktisch präsentierte sich auch das Sandkasten-Team. Mit zwei Studierenden wurden neue Palettenbänke für den Campus gebaut. Und zum Schluss frisch gebrandet von der Präsidentin der TU Braunschweig.

Nach der Begrüßung konnten sich die Erstsemester auf dem Zentral-Campus auf der Infobörse „Studium ist mehr“ bei Service-Einrichtungen und studentischen Vereinigungen informieren. Aber auch das  #ersti2017-Erinnerungsfoto durfte nicht fehlen. Doktorhut (aus Pappe) aufgesetzt und ab in die Fotobox im Altgebäude.