16.10.2017 | Presseinformationen:

Studierendenzahlen weiterhin auf hohem Niveau Für 20.000 Studierende beginnt die Vorlesungszeit

Auf dem Campus der Technischen Universität Braunschweig wird es wieder voll. Etwa 20.000 junge Menschen studieren im Wintersemester 2017/18 an der Carolo-Wilhelmina. Ob es auch im zehnten Jahr hintereinander einen neuen Höchststand geben wird, wird endgültig Mitte November feststehen*.

Die Gesamtzahl der Studierenden liegt derzeit mit 19.850 (7.670 Frauen) geringfügig über dem vergleichbaren Zeitpunkt des Vorjahres (19.620, davon 7.490 Frauen). Am Ende der Einschreibefrist lag die Zahl im letzten Jahr bei dem Rekord von 20.029 Studierenden.

Zum Stichtag 11.10.2017 sind 4.090 Erstsemester in 24 Bachelor-, 2 Staatsexamen- und 40 Master-Studiengängen immatrikuliert. Davon haben sich 2.530 Studierende in einen Bachelorstudiengang und 1.350 in einen Masterstudiengang eingeschrieben. Während die Zahl der Studienanfänger in den Masterstudiengängen zum Vorjahr gleich geblieben ist, sind die  Bachelorstudierenden im 1. Fachsemester um etwa 10 Prozent zurückgegangen.

Weithin ist das Interesse am Bachelorstudiengang Maschinenbau hoch. Mit über 330 Studierenden wählten die meisten Neuimmatrikulierten diesen Studiengang, gefolgt von den Architektur, Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau und Bauingenieurwesen.

Höher als im letzten Jahr sind die Immatrikulationen in den Bachelorstudiengängen Verkehrsingenieurwesen, Bio-, Chemie- und Pharmaingenieurwesen. Auch die Studiengänge des 2-Fächer-Bachelors, die in der Mehrzahl mit dem Studienziel Lehramt für Grund- Haupt-, Realschulen und Gymnasien gewählt werden, haben wie im Vorjahr zahlreiche Immatrikulationen zu verzeichnen. Besonders viele Bewerbungen gingen wie in den letzten Jahren für das zulassungsbeschränkte Fach Psychologie ein. Auf 63 Studienplätze haben sich über 1.160 Personen beworben.

Bei den Masterstudiengängen ist in Technologie-orientiertes Management und Informatik ein Anstieg der Einschreibungen im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen.

Bei jungen Menschen aus dem Ausland ist die TU Braunschweig nach wie vor stark nachgefragt. Über 2.600 internationale Studierende aus 116 Ländern sind zum jetzigen Zeitpunkt an der TU Braunschweig eingeschrieben, somit liegt ihr Anteil an den Gesamtstudierenden bei 13 Prozent. Die meisten „Internationals“ wählten die Studiengänge Maschinenbau, Kraftfahrzeugtechnik, Computational Science and Engineering und Elektrotechnik. Die Nationen, die insgesamt am stärksten an der TU Braunschweig vertreten sind, sind China, die Türkei, Syrien, Indien und Tunesien. Von den Erstsemestern kommen 430 aus dem Ausland, die meisten davon aus China (140) und Syrien (70).

*Endgültige Zahlen liegen Ende November nach Ablauf aller Einschreibfristen vor. Der Stichtag der vorliegenden Zahlen ist der 11. Oktober 2017.