21.12.2009 | Magazin:

Biologielaborantin Maria Hellmund vom Institut für Pflanzenbiologie der TUBS ist 1. Landessiegerin in Niedersachsen

Die Technische Universität Braunschweig steht nicht nur für eine qualitativ hochwertige akademische Lehre sondern darüber hinaus auch für hervorragende Leistungen in klassischen Ausbildungsberufen. Diese außergewöhnlich hohe Qualität wird ein weiteres Mal durch einen 1. Preis im niedersächsischen Berufswettbewerb untermauert.

In den vergangenen drei Jahren hat neben Maria Hellmund auch Frau Juliane Siebert am Institut für Pflanzenbiologie der Technischen Universität Braunschweig eine Ausbildung als Biologielaborantin absolviert. Beide haben ihre Ausbildung mit der Gesamtnote „sehr gut“ abgeschlossen und wurden hierfür auf der diesjährigen Absolventenfeier der IHK Braunschweig geehrt. Maria Hellmund ist mit ihrem weit überdurchschnittlichen Abschluss nicht nur die beste Braunschweiger Auszubildende im Beruf „Biologielaborantin“ geworden, sondern ihre Prüfungsergebnisse waren die besten in Niedersachsen. Die offizielle Ehrung der Landessieger aller Ausbildungsberufe fand am 5. November in Oldenburg in der Weser-Ems-Halle statt.

Ein solcher Erfolg eines Ausbildungsbetriebes, dessen eigentliche Aufgabe die akademische Bildung von Studierenden und eine qualifizierte Forschung ist, ist nur möglich, wenn sich die Verantwortlichen in der Universität über ihre normalen Pflichten hinaus auch für die Ausbildung in Lehrberufen engagieren. Das Institut für Pflanzenbiologie (ehemals das Botanische Institut) zeigt hierbei vorbildlichen Einsatz: in den letzten 15 Jahren entstammen fünf erste Landessieger aus diesem Institut. Besonders erstaunlich hierbei ist die Bilanz der Arbeitsgruppe von Herrn Prof. Dr. Dirk Selmar, dem Ausbilder der diesjährigen Landessiegerin Maria Hellmund. In dieser Arbeitsgruppe wurden bislang fünf Biologielaborantinnen ausgebildet, vier wurden 1. Landessieger in Niedersachsen, die vierte beste Braunschweigerin. Die hohe Qualität dieser Ausbildung hat sich inzwischen herumgesprochen. Alle ausgebildeten Biologielaborantinnen fanden nach ihrem erfolgreichen Abschluss eine qualifizierte Anstellung als Technische Assistentin.