01.11.2016 | Magazin:

Bild des Monats: Hirntumorzellen im Mikroskop Eingereicht von Professor Jochen Meier, Zoologisches Institut

Aufnahme von gelb, blau, rot und grün  fluoreszierenden Zellen.

Hirntumorzellen im Mikroskop. Bildnachweis: Zoologisches Institut/Jochen Meier

Die bunten Farben könnten an Korallen oder Tropenfische erinnern, doch der Eindruck täuscht: Unser Bild des Monats November, eingereicht von Professor Jochen Meier aus dem Zoologischen Institut, zeigt den aggressivsten Zelltyp eines Hirntumors. Die Farbigkeit entsteht durch die Aufnahme mit einem Fluoreszenzmikroskop. Mit dessen Hilfe können unterschiedliche Zelltypen im Gehirn dargestellt werden. Leuchtend gelb erscheinen die tief im Gehirn liegenden Hirntumorzellen, blau ihre Zellkerne und rot und grün zwei Oberflächenantigene. Eine einzige Tumorstammzelle reicht aus, um einen Tumor neu wachsen zu lassen. Umso wichtiger ist ihre Erforschung in der Zellkulturschale, aber auch im Gesamtorganismus, um das Verhalten der Krebszellen besser zu verstehen. Professor Jochen Meier betreibt Grundlagenforschung im Bereich der Zellphysiologie am Zoologischen Institut der TU Braunschweig.

Bild des Monats

Ein ungewohnter Einblick in die Forschung, ein spannender Eindruck aus der Lehre, ein Detail oder besonderer Moment auf dem Campus: Die TU Braunschweig ist vielfältig. Reichen Sie Ihre selbst erstellten Fotos bei uns ein! Welche Kriterien Ihr Bild erfüllen sollte, können Sie auf unserer Bild-des-Monats-Seite nachlesen. Nach und nach werden Sie dort auch eine Galerie der Bilder vergangener Monate finden.