01.07.2015 | Magazin:

Auslandsjahr mit Netz und doppeltem Boden DAAD fördert Bachelor Plus Programm des Departments Architektur

Um Studierenden des Bachelor Plus Programms einen einjährigen Auslandsaufenthalt zu ermöglichen, erhält das Department Architektur der Technischen Universität Braunschweig 78.000 Euro.

Das Department Architektur war mit seinem Förderantrag erneut erfolgreich und erhält in den kommenden zwei Jahren vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) 78.000 Euro um den Studiengang als vierjähriges Bachelor-Plus Programm mit integriertem Auslandsaufenthalt anbieten zu können. Studierende des Architektur+ Studiengangs können sich freuen, denn sie können so weiterhin ein Stipendium für ihren Auslandsaufenthalt erhalten.

Das Programm bietet den Studierenden viele Vorteile, denn der Auslandsaufenthalt ist fester Bestandteil des Studiengangs: Die im Ausland erbrachten Leistungen werden garantiert anerkannt. Neben der Möglichkeit eines Stipendiums des DAAD erhalten sie zudem Unterstützung bei der Organisation und Vorbereitung des Auslandsaufenthalts durch die Projektkoordinatorin.

Die Studierenden können im Auslandsjahr an die Partnerhochschulen des Departments Architektur gehen, nach Rio de Janeiro; Brasilien, Shanghai; China, Guadalajara; Mexiko, Thonburi; Thailand, Blacksburg und Pittsburgh; beide USA. Außerdem können auch die Erasmus Partnerhochschulen der TU Braunschweig gewählt werden.

Im Rahmen der Internationalisierungsstrategie der TU Braunschweig werden zurzeit vielfältige Maßnahmen definiert und umgesetzt, um die internationale Ausrichtung der TU Braunschweig zu stärken. Die Fakultät Architektur, Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften stellt sich den Herausforderungen in einer globalisierten Welt. Internationalisierung gilt dabei als ein wichtiger Baustein für die Gestaltung attraktiver Studiengängen. Neben der Vermittlung von Fachkompetenzen besteht ein weiteres Ziel des Studiengangs darin, für einen internationalen Arbeitsmarkt zu qualifizieren und den Erwerb von Schlüsselkompetenzen wie Fremdsprachenkenntnisse sowie Toleranz und Verständnis für andere Kulturen zu fördern. Im Wintersemester 2015/16 planen 18 Studierende im Rahmen des Architektur + Studiengangs ins Ausland zu gehen, so viel wie noch nie seit dem Start des Programms 2011.

Kontakt
International Relations Architektur und Sustainable Design
Fakultät Architektur, Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften
Marita Sand
Tel. +49 531 391-2308
E-Mail: international-fk3@tu-braunschweig.de