21.02.2017 | Magazin:

Ausgezeichnet: Wachs formt Beton ITE erhält Innovationspreis der Zulieferindustrie Betonbauteile 2017

Das Institut für Tragwerksentwurf (ITE) der Technischen Universität Braunschweig ist der Gewinner des diesjährigen Innovationspreises der Zulieferindustrie Betonbauteile. Es erhielt den Preis für die Entwicklung einer neuartigen Präzisionsschalung aus 100 Prozent recycelbaren Industriewachsen. Professor Harald Kloft nahm den Preis im Rahmen der Eröffnung der 61. BetonTage am 14. Februar 2017 in Neu-Ulm entgegen.

Foto aus dem Forschungsprojekt "Non-Waste-Wachsschalungen Neuartige Präzisions-Schalungen aus 100 % recycelbaren Industrie-Wachsen zur Herstellung von geometrisch komplexen Beton-Bauteilen" am ITE der TU Braunschweig. (Bildnachweis: TU Braunschweig)

Versuchsschalen aus wiederverwertbarem Industriewachs im kleinen Massstab. (Bildnachweis: TU Braunschweig)

Bei geometrisch komplexen Betonbauteilen werden bisher Schalungskörper aus verschiedenen Materialien wie Holz und Hartschaum verwendet, die hohe Toleranzabweichungen aufweisen, in der Regel nicht wiederverwendbar sind und daher als Sondermüll entsorgt werden. Die am ITE entwickelten sogenannte Non-Waste-Wachsschalungen werden aus erkalteten Wachsblöcken substraktiv gefräst. Dies hat gegenüber flüssigem Wachs den Vorteil, dass keine Abweichungen durch das Schrumpfen im Abkühlungsprozess auftreten. „Wir haben mit der Non-Waste-Wachsschalung erstmals ein Verfahren entwickelt, mit dem wir hochpräzise Beton-Freiformen in einem ökonomischen und ökologischen Fertigungsprozess herstellen können. Zugleich kann das Industriewachs durch Einschmelzen vollständig wieder verwendet werden“, erklärt ITE-Leiter Professor Harald Kloft.

ITE-Leiter Professor Harald Kloft nimmt den Innovationspreis der Zulieferindustrie Betonbauteile 2017 entegen: Christian Jahn, BFT International, Juryvorsitzender Prof. Harald Garrecht, Universität Stuttgart, Prof. Harald Kloft, TU Braunschweig, und Dr. Ulrich Lotz, FBF Betondienst GmbH. (Bildnachweis: FBF Betondienst GmbH/photodesign_buhl)

ITE-Leiter Professor Harald Kloft nimmt den Innovationspreis der Zulieferindustrie Betonbauteile 2017 entegen: Christian Jahn, BFT International, Juryvorsitzender Prof. Harald Garrecht, Universität Stuttgart, Prof. Harald Kloft, TU Braunschweig, und Dr. Ulrich Lotz, FBF Betondienst GmbH. (Bildnachweis: FBF Betondienst GmbH/photodesign_buhl)

Durch die Kooperation des ITE und dem Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik der TU Braunschweig wurden die Erfahrungen im frei geformten Schalungs- und Betonbau mit denen der Fertigungs- und Automationstechniken des Maschinenbaus zusammengeführt. In den Festigkeitseigenschaften ist das Material mit Polyurethanen gleicher Dichte vergleichbar, zugleich aber in den Materialkosten deutlich günstiger.

Der Innovationspreis der Zulieferindustrie Betonbauteile wird jährlich von der FBF Betondienst GmbH, Veranstalter der BetonTage, und der Fachzeitschrift BFT INTERNATIONAL Betonwerk + Fertigteil-Technik ausgelobt. Prämiert werden beispielhafte innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen der Maschinen-, Software- und Zulieferindustrie der Betonfertigteilbranche.