28.10.2015 | Magazin:

DAAD-Preis an engagierten griechischen Lehramtsstudenten

Die Technische Universität Braunschweig hat den mit 1.000 Euro dotierten Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für den besten internationalen Studierenden im Jahr 2015 an Christos Itsios verliehen.

Itsios, der von Dr. Hartmut Rehlich vom Institut für Didaktik der Mathematik und Elementarmathematik vorgeschlagen wurde, kommt aus Griechenland und studiert an der TU Braunschweig Mathematik und Physik. Christos Itsios hat nicht nur sehr gute Studienleistungen, sondern er engagiert sich neben seinem Studium auch stark ehrenamtlich. Er ist unter anderem als Mitglied der Fachschaft Mathematik und des AStA tätig, zudem ist er Gründungsmitglied des Vereins „Studieninitiative für Kinder“. Dort gibt er Nachhilfe für Kinder aus sozial schwachen Familien und in Kinderheimen, um ihnen durch mehr Bildung zu einer besseren persönlichen und beruflichen Entwicklung zu verhelfen. Neben seiner Vereinsarbeit gibt der Lehramtsstudent auch Förderkurse für First Generation Students an der TU Braunschweig.

Mit dem DAAD-Preis werden hervorragende Leistungen und gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement internationaler Studierender und Doktoranden an deutschen Hochschulen ausgezeichnet. Der DAAD-Preis soll dazu beitragen, die Bereicherung durch ausländische Studierende und Doktoranden für die Hochschulgemeinschaft sichtbar zu machen.

Kontakt
Dr. Ute Kopka
International Office der TU Braunschweig
Tel.: +49 (0) 531/391-4335
u.kopka@tu-braunschweig.de
www.tu-braunschweig.de/international