24.03.2017 | Magazin:

TU Braunschweig unterstützt den Science March Germany Die Internationale Demonstration für die Wissenschaft findet am 22. April statt

Das Bild zeigt das Logo des March for Science weiß auf blau und den Termin: 22.4.2017.

Bildnachweis. photographsbyjulia.tumblr.com / marchforscience.de

Der Senat der TU Braunschweig hat in seiner Sitzung am 22. März 2017 einstimmig beschlossen, den Science March Germany zu unterstützen. Damit gehört die Carolo-Wilhelmina zu den offiziellen Unterstützern der Initiative. Zuvor hatte sich bereits das Präsidium für die Unterstützung ausgesprochen.

Am 22. April 2017 werden weltweit Menschen auf die Straße gehen, um dafür zu demonstrieren, dass wissenschaftliche Fakten als Grundlage des gesellschaftlichen Diskurses nicht verhandelbar sind.

Auch in Deutschland werden in vielen großen Städten Demonstrationen stattfinden.

Die Initiative geht von den USA aus, wo nach dem „Women’s march“ nun auch der „Science march“ in vielen Städten stattfinden wird. Die Demonstrationen richten sich nicht gegen Personen oder Parteien. Sie tritt für eine wissenschaftsfreundliche Gesellschaft ein und ist parteipolitisch unabhängig. In Deutschland sind zurzeit Demonstrationen in zwölf Städten geplant.

Auf der Webseite des March for Science Germany können Einzelpersonen und Institutionen sich als Unterstützer anzeigen lassen. Dies ist eine symbolische Geste. Sie kann insbesondere die Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler unterstützen, die eine Teilnahme planen.

In Braunschweig selbst wird es keine Veranstaltung geben. Interessierten wird empfohlen, an der Veranstaltung in Berlin teilzunehmen.