11.11.2011 | Presseinformationen:

Zweiter Forschungstag des Campus Forschungsflughafen Neue Entwicklungen in der Luftfahrtforschung und Preisverleihung

Neue Entwicklungen in der Luft- und Raumfahrt stellt der Campus Forschungsflughafen anlässlich des zweiten Forschungstags am 14. November 2011 im Rahmen eines öffentlichen Kolloquiums vor. Außerdem zeichnet der Campus Forschungsflughafen herausragende Forschungsergebnisse in Studien- und Abschlussarbeiten aus dem Bereich des effizienten, sicheren und umweltfreundlichen Flugverkehrs mit dem Hermann-Blenk-Preis und dem Karl-Doetsch-Nachwuchspreis aus.

Der Forschungstag mit der Preisverleihung findet statt am
14. November 2011, im Hermann-Blenk-Saal, Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt e.V., Lilienthalplatz 7, 38108 Braunschweig.

Es werden drei Forschungsprojekte vorgestellt: Die ersten Ergebnisse des Sonderforschungsbereichs SFB 880 „Grundlagen des Hochauftriebs künftiger Verkehrsflugzeug“ werden präsentiert, dabei geht es um Fragen zur Umweltverträglichkeit, wie die Reduzierung der Lärmbelastung, sowie Wirtschaftlichkeit und Sicherheit von kurzstart- und landefähigen Verkehrsflugzeugen. Durch das Forschungsprojekt „Vereisung durch große, unterkühlte Wassertropfen“ soll die Zahl der Unfälle im Flugverkehr verringert werden, denn durch die Vereisung eines Flugzeuges verschlechtern sich seine Flugleistungen rapide. Außerdem wird mit dem geplanten Forschungsprojekt „CFK-Produktion im Superorganismus“ die Vision der völlig neuen Ausrichtung der Produktion von faserverstärkten Kunststoffen mit mobilen, standardisierten und parallel arbeitenden Fertigungseinheiten, das die Wirtschaftlichkeit erheblich erhöhen könnte, vorgestellt.

Der Hermann-Blenk-Forscherpreis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird jährlich an einen Preisträger vergeben. Der Karl-Doetsch-Nachwuchspreis des Campus Forschungsflughafen ist mit 1.000 Euro dotiert. In diesem Jahr erhalten ihn zwei Preisträger. Informationen über die Preisträger folgen am Tag der Preisverleihung.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt ist frei!

Programm
ab 10.00
„SFB 880 – Grundlagen des Hochauftriebs künftiger Verkehrsflugzeuge: erste Ergebnisse“ Prof. Dr.-Ing. Rolf Radespiel, Vorstand Campus Forschungsflughafen und Institut für Strömungsmechanik der TU Braunschweig

„Vereisung durch unterkühlte große Wassertropfen – Projektziel und geplante Arbeiten“
Per Ohme, Institut für Flugsystemtechnik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt

„CFK-Produktion im Superorganismus“
Prof. Dr.-Ing. Michael Sinapius, Institut für Konstruktionstechnik der TU Braunschweig

ab 11.30
Preisverleihung „Hermann-Blenk-Forscherpreis“
Laudatio: Prof. Dr.-Ing. Rolf Radespiel

Preisverleihung „Karl-Doetsch-Nachwuchspreis“
Laudatio: Prof. Dr.-Ing. Peter Hecker, Vorstand Campus Forschungsflughafen und Institut für Flugführung der TU Braunschweig

Der Campus Forschungsflughafen
Der Campus Forschungsflughafen ist die wissenschaftliche Vereinigung der luft- und raumfahrttechnischen Institute der TU Braunschweig, des DLR und der Leibniz Universität Hannover zur Stärkung und Vernetzung des Wissenschaftsstandorts „Forschungsflughafen Braunschweig“ und zur Förderung grundlegender, koordinierter Forschungsprogramme der Partner mit dem Ziel exzellenter wissenschaftlicher Leistungen.

Kontakt
Campus Forschungsflughafen
Carsten Butzmühlen
Tel.: 0531/391-9822
E-Mail: cff@tu-braunschweig.de
www.campus-forschungsflughafen.de