21.12.2010 | Presseinformationen:

Wissenschaftsrat: Forschungszentrum L3S einzigartige wissenschaftliche Einrichtung in Deutschland

Dem Forschungszentrum L3S, das sich mit Weiterentwicklung des World Wide Web beschäftigt, wurde vom Wissenschaftsrat insgesamt eine positive Entwicklung bescheinigt. „Die Entwicklung neuer Internet-Technologien, ist für die Gesellschaft immens wichtig. „Dass das L3S diese zentrale Herausforderung laut Wissenschaftsrat hervorragend meistert und ihm zudem erhebliches Entwicklungspotenzial bescheinigt“, freut mich besonders, so Prof. Jürgen Hesselbach, Präsident der Technischen Universität Braunschweig. „Die wissenschaftliche Betrachtung eines heute so wichtigem Mediums wie dem Web ist auch für die Innovationsprozesse in der Region wichtig und nur durch eine kritische Masse an Wissenschaftlern zu leisten. Wir freuen uns besonders, dass die Kooperation so gut klappt“, sagte Prof. Wolf-Tilo Balke vom Institut für Informationssysteme der TU Braunschweig und einer der Direktoren des L3S. Das L3S ist eine gemeinsame Einrichtung der Universität Braunschweig und der Leibniz Universität Hannover, wo es auch angesiedelt ist.

„Das Forschungszentrum L3S stellt eine dynamische und erfolgreiche Einrichtung der beteiligten Universitäten dar. Es ist international bekannt und besitzt Alleinstellungsmerkmale in Deutschland“, so der Wissenschaftsrat. „Aus fachlicher Sicht befindet sich das L3S insgesamt auf einem positiven und erfolgversprechenden Weg. „Das Forschungszentrum betreibt sehr ambitionierte vielversprechende Forschung und beabsichtigt dies auch in der Zukunft zu leisten.“ Außerdem empfiehlt der Wissenschaftsrat zu prüfen, ob die Einrichtung des L3S zu einem wissenschaftlichen Zentrum im Rahmen der Niedersächsischen Technischen Hochschule werden könnte.

Die Stellungsnahme des Wissenschaftsrats zur Entwicklung des Forschungszentrum L3S erfolgte auf Initiative des Landes Niedersachsen. Der Wissenschaftsrat ist ein Beratungsgremium die Bundesregierung und die Regierungen der Länder in Fragen der inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung berät und Stellungnahmen und Empfehlungen zu wissenschaftlichen Einrichtungen gibt.

Das L3S

Das L3S ist ein Forschungszentrum für grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung im Bereich Web Science. L3S-Forscher entwickeln neue, zukunftsweisende Methoden und Technologien, die intelligenten und nahtlosen Zugriff auf Informationen über das Web ermöglichen, Individuen und Gemeinschaften in allen Bereichen der Wissensgesellschaft – einschließlich der Wissenschaft und Bildung – vernetzen, und das Internet an die reale Welt und ihre Einrichtungen anbinden.

Kontakt

Prof. Wolf-Tilo Balke
Mitglied des Direktoriums des L3SInstitut für Informationssysteme der TU Braunschweig
Tel.: 0531/391-3271
E-Mail: balke@ifis.cs.tu-bs.de
www.l3s.de