12.05.2011 | Presseinformationen:

Was müssen Lehrer heute können? Ein Pilotprojekt bereitet künftige Biologielehrerinnen und -lehrer anders auf die Schulpraxis vor

Einladung zum Pressegespräch am

Dienstag, 17.5.2011, um 14 Uhr

in der Grünen Schule im Botanischen Garten der TU Braunschweig.

Wie lernen angehende Lehrerinnen und Lehrer, Leistungen ihrer Schülerinnen und Schüler fair zu bewerten? Wie lernen sie, Aufgaben spannend zu gestalten und die Kompetenzen ihrer Schützlinge angemessen und gerecht einzuschätzen? Viele Lehramtsstudierende sind sich einig: An der Universität jedenfalls wird genau dieses Wissen nicht vermittelt. Ein „Praxisschock“ ist oft die Folge, wenn Universitätsabsolventen in die Zweite Phase der Lehrerausbildung eintreten und dann erste handfeste Erfahrungen mit dem Schulalltag machen.

Ein Pilotprojekt am Institut für Fachdidaktik der Naturwissenschaften der Technischen Universität Braunschweig gewährt Studierenden erstmals schon früh Einblicke in den späteren Beruf. In Kooperation mit verschiedenen Schulen und Studienseminaren sammeln Studierende zum einen Unterrichtserfahrung und bearbeiten gemeinsam mit Lehreranwärtern fachdidaktische Probleme unter verschiedenen theoretischen und unterrichtspraktischen Perspektiven.

Im Gespräch ziehen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die Koordinatorinnen des Pilotprojektes eine erste Bilanz. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zum Pressegespräch herzlich eingeladen.

 

Kontakt:
Prof. Maike Looß
Dorothee Tietge
Technische Universität Braunschweig
Institut für Fachdidaktik der Naturwissenschaften Abteilung Biologie und Biologiedidaktik Pockelsstraße 11, 38106 Braunschweig
Tel.: 0531 391-3426
E-Mail: d.tietge@tu-bs.de
www.ifdn.tu-bs.de