08.12.2017 | Presseinformationen:

Über den Tellerrand blicken für innovative Lehre Digital Learning Transfer Fellowship für Medienbildungsprojekt

Für die Idee, sich über vorbildliche Lehr- und Lernprojekte aus ganz Europa und den USA auszutauschen und an die Technische Universität Braunschweig zu holen, wurde das Team Medienbildung der TU Braunschweig jetzt mit dem Digital Learning Transfer Fellowship ausgezeichnet. Insgesamt vergaben der Stifterverband und die Reinhard Frank-Stiftung acht Förderungen an Projekte, die zeigen, wie digitale Trends in die Hochschullehre einbezogen werden können.

Die Projektgruppe Medienbildung hatte sich als Team um das Fellowship beworben – mit einem Konzept zum internationalen Ideentransfer. Konkret werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter andere Universitäten besuchen, sich mit Expertinnen und Experten austauschen und  vernetzen und möglichst viele innovative Ideen an die TU Braunschweig holen. So sind der Austausch und Kooperationen mit Einrichtungen in Köln und Berlin, aber auch aus Großbritannien, den Niederlanden, Österreich und den USA geplant. Für Reisen und Vernetzungsworkshops bekommt das „Transfer Team Medienbildung“ im Rahmen des Fellowships 5.000 Euro.

Bereits seit 2015 arbeitet der Bereich Medienbildung daran, den Wandel von Studium und Lehre vor dem Hintergrund der Digitalisierung zu begleiten und zu gestalten. Die bestehenden Formate zu Beratung, Begleitung und Qualifizierung sollen nun weiterentwickelt werden. Das Konzept „Transfer Team Medienbildung“ bietet die Möglichkeit, neue Ansätze und Methoden anderer Universitäten aufzugreifen und in die eigene Arbeit zu integrieren, aber auch eigenes Wissen im Austausch mit Experten europaweit weiterzugeben.

Medienbildung an der TU Braunschweig

Die TU Braunschweig setzt sich für einen vielfältigen Einsatz von Medien in Lehre und Studium ein. Der Bereich Medienbildung ist die zentrale Anlaufstelle rund um das Thema Medien in Lehre und Studium. Ziel ist es, ausgehend von den Bedürfnissen der Lehrenden und Studierenden, passende Lehr- und Lernumgebungen zu erforschen, zu entwickeln und hochschulweit zugänglich zu machen. Schwerpunkte sind Game Based Learning, Mobiles Lernen und Visualisierung.

Zum Fellowship

Das Digital Learning Transfer Fellowship-Programm dient als interdisziplinäre Plattform, um den Diskurs über zukunftsweisende Innovation in der Hochschullehre voranzubringen. Die Fördergelder können für Recherchen, Veranstaltungsbesuche, Reisen ins Ausland oder Reisen von ausländischen Experten nach Deutschland eingesetzt werden. Ein weiterer Schwerpunkt der Förderung ist die Vernetzung der Fellows untereinander aber auch mit internationalen Experten, Institutionen und Technologieunternehmen. Im Herbst 2018 werden die Fellows ihre Ergebnisse während einer Themenwoche des Hochschulforums Digitalisierung vom 24. bis 29. September 2018 in Berlin vorstellen.