02.05.2017 | Presseinformationen:

Über 100 Jahre Heimatwissen Universitätsbibliothek digitalisiert Zeitschrift „Braunschweigische Heimat“

Was früher nur mühsam beschafft werden konnte, ist heute mit einem Mausklick erreichbar. Viele alte Bücher, Zeitschriften und Zeitungen sind mittlerweile frei im Internet verfügbar. Nun hat die Universitätsbibliothek der Technischen Universität Braunschweig ihrer digitalen Braunschweig-Sammlung, den sogenannten Brunsvicensien, die vollständige Zeitschrift „Braunschweigische Heimat“ hinzugefügt. Insgesamt wurden 12.000 Seiten der über 100 Jahrgänge des heimatkundlichen Schrifttum digitalisiert und auf dem Publikationsserver der TU Braunschweig veröffentlicht. So kann die Zeitschrift nun online gelesen oder heruntergeladen werden.

„Als Universitätsbibliothek fühlen wir uns verantwortlich, nicht nur unsere eigene historische Überlieferung zu Braunschweig der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, sondern auch andere Kultureinrichtungen oder Vereine der Stadt bei der digitalen Veröffentlichung von relevanten Materialien zu unterstützen“, begründet Katrin Stump, Direktorin der Universitätsbibliothek, ihr Engagement. „Wir verfügen nicht nur über eine sehr gute technische Infrastruktur, sondern auch über viel Know-how und Erfahrung in der Digitalisierung“, fügt Carsten Elsner hinzu, der diesen Bereich an der Universitätsbibliothek verantwortet und mit seinem Team innerhalb von drei Monaten die Umsetzung des Projektes realisiert hat.

Der Braunschweigische Landesverein, der die „Braunschweigische Heimat“ als Mitgliederzeitschrift herausgibt, freut sich über die Zusammenarbeit mit der Universitätsbibliothek: „Durch die Digitalisierung steht die Zeitschrift nicht nur einem breiten Kreis von Heimatpflegern und interessierten Laien zur Verfügung. Auch für die Wissenschaft ist die Zeitschrift eine wichtige Quelle, spiegeln sich in ihr doch die wichtigsten regionalen Themen der letzten hundert Jahre. Zahlreiche stadtbekannte Autoren lieferten Beiträge aus Geschichte, Architektur, Kultur, Archäologie, Biologie und Landeskunde der Stadt und der Region“, erläutern Klaus Hermann und Rolf Ahlers, Mitglieder des Vereinsvorstandes.

Der Braunschweigische Landesverein wurde 1909 als „Landesverein für Heimatschutz im Herzogtum Braunschweig“ gegründet. Als zentrale Publikation gibt der Verein die „Braunschweigische Heimat“ seit 1910 mit den Themen Geschichte, Heimat und Natur heraus.

Der Braunschweigische Landesverein und die Universitätsbibliothek sind überzeugt, dass die digitale Zugänglichkeit historischer Quellen zur Geschichte der Stadt und des Landes Braunschweig sowohl die wissenschaftliche Aufarbeitung als auch Citizen Science, die Beschäftigung von Bürgerinnen und Bürgern mit der Materie, fördert.

Eine Übersicht über den kompletten digitalisierten Bestand der „Braunschweigischen Heimat“ ist auf dem Publikationsserver der TU Braunschweig unter  zu finden.