11.11.2015 | Presseinformationen:

Ringvorlesung »Inklusion in Kita und Grundschule: Allen Kindern gerecht werden!?«

Am Dienstag, den 17. November 2015 beginnt die interdisziplinäre Ringveranstaltung „Kindheit in der Region. Inklusion in Kita und Grundschule: Allen Kindern gerecht werden!?“. Expertinnen und Experten aus Erziehungswissenschaft, Sonderpädagogik, Hirnforschung, Beratungspraxis und Praxis inklusiver Arbeit in Kindertagesstätten geben in fünf Vorträgen Impulse und Antworten auf Fragen zur Thematik der inklusiven Arbeit in Kindertagestätten und Grundschulen.

Braunschweiger Ringveranstaltung: Expertinnen und Experten diskutieren Chancen, Aufgaben und Grenzen inklusiver Bildung in Kitas und Grundschulen. © Bianca Hofmann, TU Braunschweig, Institut für Erziehungswissenschaft

Braunschweiger Ringveranstaltung:  Expertinnen und Experten diskutieren über Chancen, Aufgaben und Grenzen inklusiver Bildung in Kitas und Grundschulen. © Bianca Hofmann, TU Braunschweig, Institut für Erziehungswissenschaft

„Inklusion“ ist seit Inkrafttreten der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen im Jahr 2009 in aller Munde. In der Öffentlichkeit wird das Thema kontrovers diskutiert. „Die Umsetzung inklusiver Bildung stellt die pädagogischen Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen und Schulen vor große Herausforderungen“, erläutert Professorin Dr. Katja Koch vom Institut für Erziehungswissenschaft der Technischen Universität Braunschweig. „Für viele Teams bedeutet dies tiefgreifende Veränderungen in den eigenen Strukturen und der eigenen Einrichtungskultur.“
Die Ringveranstaltung setzt daran an und bietet mit ihren Vorträgen einen Einblick in aktuelle Diskussionsfelder inklusiver Bildung. „Wir freuen uns, dass wir dieses Jahr die Veranstaltung inhaltlich geöffnet und sowohl Referentinnen und Referenten aus dem Bereich Kita, als auch der Schule gewonnen haben. So vielfältig wie Kinder sind, so abwechslungsreich sind auch die Themen der Ringveranstaltung.“, sagt Souheila Othmani vom Netzwerkmanagement des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung.
„Mit dieser großen Bandbreite an Themen hoffen wir die Sensibilität pädagogischer Fachkräfte für jene aktuelle Thematik zu erhöhen.“, erklärt Bianca Hofmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft der TU Braunschweig. „Wir möchten dazu anregen, über den eigenen Tellerrand zu schauen. Ein interdisziplinärer Austausch wie in dieser Ringveranstaltung bietet hierfür ein sehr gutes Forum.“

 

Die Termine

  • 17.11.2015: Prof. Dr. Rolf Werning, Leibniz Universität Hannover
    Perspektiven einer inklusiven Bildung: Grundlagen, Widersprüche und Aussichten
    Grußwort: Norbert Winkler, Jugendamtsleiter der Stadt Braunschweig
  • 01.12.2015: Prof. Dr. Martin Korte, TU Braunschweig
    Wie Kinder heute lernen: Lehren, Lernen, Fördern aus Sicht eines Hirnforschers
  • 08.12.2015, Speicher, Alte Waage 15, 38100 Braunschweig
    Klaus Kokemoor, Rut-Bahlsen-Zentrum, Hannover
    Auf dem Weg zur Inklusion
  • 12.01.2016: Petra Wagner, Leitung der Fachstelle Kinderwelten, Berlin
    Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung
  • 02.02.2016: Kathrin Hormann, Universität Hildesheim
    Kinder, die uns herausfordern – Hintergründe, pädagogische Interventionen und Spielangebote

Zeit/Ort:
15:00 bis 16:30 Uhr, Aula, Haus der Wissenschaft, Pockelsstr. 11, 38106 Braunschweig

 

Eingeladen sind pädagogische Fachkräfte aus Kindertagestätten und Schulen, Studierende, Fachschülerinnen und -schüler, Eltern sowie alle an der (früh-)kindlichen Bildung Beteiligte und Interessierte.
Die Teilnahme an den Vorträgen ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Ringveranstaltung ist eine Kooperation des Instituts für Erziehungswissenschaft der Technischen Universität Braunschweig, unterschiedlicher Kitaträger, der Stadt Braunschweig, der Ostfalia-Hochschule, der Berufsbildenden Schulen V, der Volkshochschule Braunschweig, der projekt Region Braunschweig GmbH und des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung im Regionalnetzwerk SüdOst.

Weitere Informationen: www.kindheitinderregion.de

 

Ansprechpartnerin:
Bianca Hofmann, M. A.
Institut für Erziehungswissenschaft
Abteilung Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik
Bienroder Weg 97, 38106 Braunschweig
Tel. +49 (0) 531-391 8837
E-Mail: b.hofmann@tu-braunschweig.de
www.tu-braunschweig.de/schulpaedagogik/mitarbeiter/hofmann