07.02.2011 | Presseinformationen:

Neuer Sonderforschungsbereich an der TU Braunschweig nimmt Arbeit auf: „Grundlagen des Hochauftriebs künftiger Verkehrsflugzeuge“

Der Sonderforschungsbereich (SFB) „Grundlagen des Hochauftriebs künftiger Verkehrsflugzeuge“ der Technischen Universität Braunschweig hat im Januar seine Arbeit aufgenommen. Mit einer Kick-off-Veranstaltung am 8. Februar unter anderem mit Dr. Robert Englar, dem führenden amerikanischen Aerodynamiker auf dem Gebiet der aktiven Hochauftriebssysteme für Flugzeuge, starten die Wissenschaftler ihre Grundlagenforschung für eine neue Gattung ziviler, lärmarmer Flugzeuge. Die Verwirklichung der Vision dieser neuen Verkehrsmittel erfordert Technologien, die in der Aeroakustik, der Aerodynamik und der Flugdynamik weit über den derzeitigen Stand der Methoden und des Wissens hinausgehen. Die Flugzeuge sollen durch neuartige, effiziente Hochauftriebssysteme angetrieben werden, die nicht nur die Lärmbelastung reduzieren können, sondern auch das Starten und Landen auf kurzen Landebahnen ermöglichen, womit sich das Flugzeug als Verkehrsmittel besser in stadtnahe Gebiete integrieren ließe.

Am SFB „Grundlagen des Hochauftriebs künftiger Verkehrsflugzeuge“ arbeiten Wissenschaftler der TU Braunschweig, des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, Braunschweig, und der Leibniz Universität Hannover zusammen an der Entwicklung neuartiger, effizienter Hochauftriebssysteme. Er wird wichtiger Bestandteil der strategischen Ausrichtung der Luftfahrtforschung am Campus Forschungsflughafen in Braunschweig. Der SFB erhält in den nächsten vier Jahren eine Fördersumme von 7,6 Millionen Euro.

Die Einführungsveranstaltung findet statt am

8. Februar 2011, 14 bis 16.30 Uhr, Hörsaal HB 35.1,
Institut für Flugzeugbau und Leichtbau, Hermann-Blenk-Str. 35, 38108 Braunschweig.

Programm

  • Fundamentals in Aeroacoustics, Prof. Jan Delfs, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
  • Efficient Active High Lift, Prof. Rolf Radespiel, TU Braunschweig
  • Dynamics of Flight, Prof. Peter Horst, TU Braunschweig
  • Circulation Control Aerodynamics Augmentations for Efficient STOL Aircraft, Dr. Rober Englar, Georgia Tech, USA

Kontakt
Prof. Rolf Radespiel
Institut für Strömungsmechanik der TU Braunschweig
Tel.: 0531/391-2971
E-Mail: r.radespiel@tu-braunschweig.de