28.02.2012 | Presseinformationen:

Konjunkturpaket II: Bauen für die Lehre TU Braunschweig stellt die abgeschlossenen Baumaßnahmen vor – Okerhochhaus frisch saniert

Insgesamt 10,5 Millionen Euro hat die TU Braunschweig aus dem sogenannten Konjunkturpaket II* für Baumaßnahmen erhalten. Jetzt sind die fünf großen Maßnahmen, die aus diesen Mitteln finanziert werden konnten, abgeschlossen. Zu ihnen gehört auch die Sanierung des Okerhochhauses, das soeben neu von Instituten der Fakultät Architektur, Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften bezogen wurde.

Gemeinsam mit der niedersächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Prof. Dr. Johanna Wanka, möchten wir Ihnen die einzelnen Projekte im Rahmen eines Pressegesprächs vorstellen

am Montag, 5. März 2012, um 10.30 Uhr,

im Okerhochhaus, Pockelsstr. 3, 15. OG.

Wie und wofür genau wurden die Mittel verwendet? Welche Schwerpunkte hat die TU Braunschweig gesetzt und was hat sich dadurch auf dem Campus verändert?

Diese und weitere Fragen beantworten Ihre Ansprechpartner:

  • Prof. Dr.-Ing. Jürgen Hesselbach, Präsident der TU Braunschweig,
  • Prof. Dr. Johanna Wanka, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur,
  • Renate-Müller-Steinweg, Leiterin, und Thomas Reglitzky, Stellvertretender Leiter des Staatlichen Baumanagements Braunschweig,
  • Prof. Dr.-Ing. Manfred Krafczyk, Dekan der Fakultät Architektur, Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften.

 

Bildmotive: Vorab gibt es die Gelegenheit, zu fotografieren.

* Konjunkturpaket II: „Pakt für Beschäftigung und Stabilität in Deutschland zur Sicherung der Arbeitsplätze, Stärkung der Wachstumskräfte und Modernisierung des Landes“, 2009 von der Bundesregierung zur Milderung der Auswirkungen der Finanzkrise auf die Wirtschaft beschlossen.