07.09.2015 | Presseinformationen:

Hier und Jetzt: Tagung zu Ästhetischen Positionen in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur Mit Lesung des Büchner-Preisträgers Jürgen Becker

Mit der ästhetischen Neupositionierung der Literatur beschäftigt sich die Tagung „Hier und Jetzt. Ästhetische Debatten in der Gegenwartsliteratur“, die vom 10. bis zum 12. September 2015 an der Technischen Universität Braunschweig stattfindet. Im Rahmen der Tagung spricht der Büchner-Preisträger Jürgen Becker.

Ästhetische Auseinandersetzungen werden heute unter anderen Bedingungen geführt wie die digital-mediale Wende, die ökonomische Krisensituation Europas, die neuen Identitätsbildungen im Zuge globaler Migration. Ziel der Tagung ist es, herauszufinden, wie, wo und mit welchen Mitteln gegenwärtig ästhetische Debatten innerhalb der Literatur geführt werden und wie diese systematisch gebündelt, miteinander verglichen und kontrastiert werden können – und welche Schlussfolgerungen sich gegenüber Poetiken und Ästhetik-Debatten vergangener Epochen ziehen lassen. Gemeinsam mit namhaften Autorinnen und Autoren, Kritikerinnen und Kritikern verständigen sich deutsche und italienische Germanistinnen und Germanisten an der TU Braunschweig über die deutschsprachige Gegenwartsliteratur unter globalen Perspektiven.

Zum Auftakt der Tagung spricht der Dichter, Roman- und Hörspielautor Jürgen Becker, der 2014 für sein Lebenswerk den Georg-Büchern-Preis erhalten hat, zum Thema Programmgedicht. Er stellt ein Werk vor, auf das sich jüngere Autoren wie Lutz Seiler oder Marcel Beyer, der selbst anwesend sein wird, immer wieder berufen, weil es die Gegenwart als nach allen Seiten hin offenen Prozess begreift, den das Schreiben und die Situierung in einem konkreten Hier und Jetzt immer erst entwerfe.

Die Lesung und das Gespräch mit
Jürgen Becker: Programmgedicht, Wiederholung, vorläufige Topographie. Lesung und Gespräch findet statt am 10.09.2015 um 14.00 Uhr
im Senatssitzungssaal, Altgebäude, Pockelsstr. 4, 38106 Braunschweig.

Die Tagung ist öffentlich, der Eintritt frei.

Das Programm der Tagung ist zu finden unter www.tu-braunschweig.de/germanistik/abt/lit/tagungen

Die Veranstaltung wird gemeinsam von Prof. Jan Röhnert vom Institut für Germanistik der TU Braunschweig und Prof. Valentina Di Rosa von der Universität Neapel „L’Orientale ausgerichtet und vom Deutschen Akademischen Austauschdienst unterstützt.