23.08.2013 | Presseinformationen:

Fünf spannende Vorlesungen für neugierige Kinder

Wie ist denn die Erde entstanden?“,  „Warum steht ein Stück Berliner Mauer auf dem Braunschweiger Rathausplatz?“ und „Warum kann unser Gewissen beißen?“ fragt die diesjährige Kinder-Uni Braunschweig in fünf spannenden Vorlesungen. Die Kinder-Uni-Vorlesungen der Technische Universität Braunschweig soll Schülerinnen und Schüler von acht bis zwölf Jahren schon früh für die Wissenschaft begeistern.Am 28. September 2013 startet die zehnte Staffel der Kinder-Uni Braunschweig mit fünf neuen Vorlesungen. Gut verständlich und unterhaltsam erläutern Professorinnen und Professoren aktuelle Themen aus der Welt des Wissens. Zugleich schnuppern die Jung-Forschenden in das Studentenleben hinein. Da in den vergangenen Jahren die Zahl der Anmeldungen erheblich über den Kapazitäten des größten Hörsaals der TU Braunschweig mit über 800 Plätzen lag, empfiehlt sich eine rechtzeitige Anmeldung. Die Anmeldung beginnt ab Donnerstag, 29. August 2013, und ist über ein Online-Formular unter www.tu-braunschweig.de/kinderuni und auch telefonisch von 9 bis 13 Uhr unter 0531/391-4444 möglich.

Die Vorlesungen sind kostenfrei! Gefördert wird die Kinder-Uni Braunschweig von der Braunschweigischen Landessparkasse. Kooperationspartner sind das Kinder- und Familienzentrum Schwedenheim und die Stadt Braunschweig.

Programm
Samstag, 28.09.2013
Wie funktionieren Computer eigentlich?
Prof. Dr. Ina Schaefer, Institut für Softwaretechnik und Fahrzeuginformatik
Computer gibt es heutzutage überall. Oft erkennt man sie gar nicht sofort, zum Beispiel in Handys, Waschmaschinen oder Autos. Wozu braucht man hier Computer überhaupt? Wieso kann man Computer für so viele unterschiedliche Dinge gebrauchen? Wir schauen uns an, wie man einen Computer baut und was man alles damit machen kann.

Samstag, 19.10.2013
Wie ist denn die Erde entstanden?
Prof. Dr. Jürgen Blum, Institut für Geophysik und extraterrestrische Physik
Die Frage nach der Entstehung der Erde beschäftigt die Menschheit schon lange. Erst in den letzten Jahren jedoch konnten durch neuartige Laborexperimente, aufwendige Computersimulationen und astronomische Beobachtungen alle Schritte – vom Staubkorn bis zum fertigen Planeten – plausibel erklärt werden. In der Vorlesung erfahrt ihr, wie die Puzzlestücke zusammen passen.

Samstag, 09.11.2013
Warum steht ein Stück Berliner Mauer auf dem Braunschweiger Rathausplatz?
Christian Sielaff, M.A., Historisches Seminar, Abteilung Geschichte und Geschichtsdidaktik
Was macht eigentlich ein Historiker? In der Vorlesung könnt ihr auf Spurensuche gehen und erforschen, was es mit dem Stück Mauer auf dem Braunschweiger Rathausplatz auf sich hat. Wie sieht es aus? Warum steht es da? Was ist überhaupt eine Grenze? Diese und weitere Fragen werden wir versuchen mithilfe von Erinnerungen, Bildern oder Zeitzeugenberichten aufzuklären.

Samstag, 23.11.2013
Warum kann unser Gewissen beißen?
Prof. Dr. Daniela Hosser, Institut für Psychologie, Abteilung für Entwicklungs-, Persönlichkeits- und Forensische Psychologie
Gewissensbisse hat wohl jeder schon gehabt. Wir möchten meist, dass sie so schnell wie möglich aufhören. Gewissensbisse sind aber wichtig, weil sie uns zeigen, wie wir uns richtig zu verhalten haben. Aber woher kommt eigentlich unser Gewissen und woher weiß es, was richtig und was falsch ist? Was passiert, wenn man sein Gewissen verliert? Die Psychologie hilft uns, Antworten auf diese Fragen zu finden.

Samstag, 07.12.2013
Warum blieb Schuberts berühmteste Sinfonie unvollendet?
Markus Lüdke, Leiter des TU-Orchesters
Sie sind regelrechte Ohrwürmer: Die Melodien aus der 7. Sinfonie von Franz Schubert. Einmal gehört, vergisst man sie nie mehr und pfeift oder summt sie noch tagelang vor sich hin. Einige sagen, sie gehören zum Schönsten, was jemals komponiert wurde. Aber was soll an ihnen dann unvollendet sein? Auf diese Frage wollen wir im Konzert Antworten suchen.

Wo?
Alle Vorlesungen finden samstags, um 10.30 Uhr im Audimax (Auditorium Maximum) der TU Braunschweig, Pockelsstraße 15, 38106 Braunschweig, statt. Sie dauern jeweils etwa 45 Minuten.

Und wer?
Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren dürfen die Kinder-Uni besuchen. Eltern und Begleitpersonen sind ebenfalls herzlich eingeladen – für sie werden die Vorlesungen in den Hörsaal unter dem Audimax (PK 15.1) übertragen. Das Audimax selbst ist ausschließlich für die Kinder reserviert.

Der Kinder-Uni-Ausweis
Wie alle Studierenden erhalten die Kinder bei ihrem ersten Besuch einen Studierendenausweis. Jede Vorlesung wird dort mit einem Stempel bescheinigt.

Die Anmeldung
für die Vorlesungen der Kinder-Uni ist über ein Online-Formular unter
www.tu-braunschweig.de/kinderuni oder auch telefonisch wochentags von 9 bis 13 Uhr unter 0531/391-4444 möglich.

Essen in der Mensa
Im Anschluss an die Kinder-Uni können die Kinder in der Mensa Katharinenstraße zum Studierendentarif Mittag essen.

Kontakt
Technische Universität Braunschweig
Stabsstelle Presse und Kommunikation
Dr. Saskia Frank
Tel.: 0531/391-4126
E-Mail: kinderuni@tu-braunschweig.de
www.tu-braunschweig.de/kinderuni